André Antoine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
André Antoine
André Antoine - Gedenktafel

André Antoine (* 31. Januar 1858 in Limoges; † 19. Oktober 1943 in Le Pouliguen, Dep. Loire-Atlantique) war französischer Bühnenleiter.

Leben[Bearbeiten]

Antoine gründete 1887 in Paris das Théâtre Libre. Er gründete den privaten Theaterverein mit der Hilfe von Émile Zola, um in geschlossenen Mitgliederversammlungen sozialkritische Stücke von Zola, Henrik Ibsen, Gerhart Hauptmann u.a. an der Zensur vorbei zu inszenieren. Antoine bereitete mit seiner Arbeit dem Naturalismus den Weg und wirkte so revolutionierend auf das französische Theater. Nach der Schließung des Theaters aufgrund finanzieller Probleme arbeitete André Antoine als Theaterkritiker. Von 1917 bis 1922 war er Regisseur mehrerer Filme, darunter der einflussreichen Zola-Verfilmung La Terre (1921).

Filmografie[Bearbeiten]

Als Regisseur:

  • Les Frères corses, 1915
  • Le Coupable, 1917
  • Les Travailleurs de la mer, 1917
  • L'Hirondelle et la mésange, 1920
  • Quatre-vingt-treize, 1920
  • Mademoiselle de La Seiglière, 1920
  • La Terre, 1921
  • L'Arlésienne, 1922

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Mes souvenirs sur le Théâtre-Libre, 1928
  • Mes souvenirs sur le Théâtre Antoine, 1928

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Patricia Bohrn: André Antoine und sein Théâtre Libre, 2000.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: André Antoine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien