André Bergdølmo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



André Bergdølmo
Spielerinformationen
Voller Name André Bergdølmo
Geburtstag 13. Oktober 1971
Geburtsort OsloNorwegen
Position Linksverteidiger
Vereine in der Jugend
0000–1990 Skjetten SK
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1991–1996
1997–2000
2000–2003
2003–2005
2005–2007
2007–2008
Lillestrøm SK
Rosenborg Trondheim
Ajax Amsterdam
Borussia Dortmund
FC København
Strømsgodset IF
115 (9)
83 (3)
66 (6)
28 (0)
33 (3)
43 (7)
Nationalmannschaft
1997–2005 Norwegen 63 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

André Bergdølmo (* 13. Oktober 1971 in Oslo) ist ein ehemaliger norwegischer Fußballnationalspieler, der zumeist auf der Position des Linksverteidigers eingesetzt war. Derzeit ist er Assistenztrainer beim norwegischen Fußballverein Lillestrøm SK.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Bergdølmo begann seine Karriere in Skjetten und ging von dort zu Lillestrøm SK, wo er von 1991 bis 1996 spielte.

Seine erfolgreichste Zeit hatte er beim norwegischen Club Rosenborg Trondheim. Dort spielte er von 1997 bis 2000 und wurde dreimal Meister. Außerdem wurde er 1997 erstmals in die norwegische Nationalmannschaft berufen, mit der er bei der EURO 2000 antrat.

Im Anschluss an das Turnier wechselte er zu Ajax Amsterdam. Mit dieser Mannschaft errang er 2002 den Meistertitel und den KNVB-Beker. Im Sommer 2003 wechselte er in die Bundesliga zu Borussia Dortmund.

Nach Auslaufen seines Vertrages im Sommer 2005 ging er zum FC København nach Dänemark. Im März 2007 kehrte er in seine norwegische Heimat zurück und unterschrieb beim Erstligisten Strømsgodset IF.

Am Ende der Saison 2008 gab er seinen Rücktritt bekannt. Seitdem ist er Assistenztrainer beim Lillestrøm SK und spielt sporadisch für den norwegischen Achtligisten Sørum IL.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Aufgrund seiner guten Leistungen in Trondheim, gab Bergdølmo 1997 sein Debüt für die Nationalmannschaft Norwegens. Zwar verpasste er die WM 1998, nahm zwei Jahre später aber an der EM in den Niederlanden und Belgien teil. Sein letztes Länderspiel machte Bergdølmo am 12. November 2005 im Relegationsspiel der Qualifikation zur WM 2006 gegen Tschechien, welches Norwegen mit 0:1 verlor (das Rückspiel ebenfalls 0:1). Im Hinspiel war Bergdølmo am Gegentreffer mitbeteiligt, weswegen er im Rückspiel auch nicht auflief. Da die Norweger nach den Niederlagen in der Relegation nicht qualifiziert waren, blieb Bergdølmo eine WM-Teilnahme verwehrt. Insgesamt bestritt er 63 Länderspiele.

Erfolge und Titel[Bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten]

  • Norwegischer Meister 1997, 1998 und 1999 (alle mit Rosenborg Trondheim)
  • Norwegischer Pokalsieger 1999 (mit Rosenborg Trondheim)
  • Niederländischer Meister 2002 (mit Ajax Amsterdam)
  • Gewinn des KNVB-Bekers (Niederländischer Pokal) 2002 (mit Ajax Amsterdam)
  • Dänischer Meister 2006 (mit dem FC Kopenhagen)

Persönliche Erfolge[Bearbeiten]

2002 erhielt er als „Fußballer des Jahres“ in Norwegen den Kniksenprisen.

Weblinks[Bearbeiten]