André Leroi-Gourhan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
André Leroi-Gourhan

André Leroi-Gourhan (* 25. August 1911 in Paris; † 19. Februar 1986 ebd.) war ein französischer Archäologe, Paläontologe, Paläoanthropologe und Anthropologe. Wichtige Beiträge leistete er zu den Kunststilen des Jungpaläolithikums, die er in vier Stilepochen einteilte (→ Hauptartikel Kunststile der Höhlenmalerei).

Leben[Bearbeiten]

Leroi-Gourhan studierte am Institut national des langues et civilisations orientales der Sorbonne in Paris mit einem Abschluss in Russisch (1931) und Chinesisch (1933). Er war ab 1933 am Aufbau des Musée de l’Homme beteiligt, studierte am British Museum und nahm 1937 an einer Expedition nach Japan teil, wo er Material für seine Dissertation sammelte, die 1945 bei Marcel Mauss an der Sorbonne erfolgte (über Archäologie im Nordpazifik). 1940 bis 1944 war er am Musée Guimet und forschte für das CNRS.

Im Zweiten Weltkrieg war auch er Mitglied der Résistance und erhielt dafür die Médaille de la Résistance, das Croix de Guerre und wurde Ritter der Ehrenlegion. 1946 wurde er stellvertretender Direktor am Musée de l'Homme und dann Professor in Lyon. 1956 wurde er Professor an der Sorbonne und dort 1963 Direktor des Institut d’ethnologie und 1969 bis 1982 war er Professor am College de France.

Leroi-Gourhan befasste sich sowohl mit allgemeinen Fragen von Technik und der Entwicklung materieller Kultur in der Anthropologie, mit Ausgrabungstechnik und insbesondere Prähistorischer Kunst und Religion.

1973 erhielt er die Goldmedaille des CNRS. Er war Mitglied des Institut de France.

Ausgrabungen[Bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Évolution et techniques. Michel, Paris 1992.
  1. L'homme et la matière. 1992, ISBN 2-226-06213-0 (EA Paris 1943).
  2. Milieu et techniques. 1992, ISBN 2-226-06214-9 (EA Paris 1945).
  • Le geste et la parole. Michel, Paris 1995/98. (EA Paris 1964/65).
  1. Technique et langage. 1995 ISBN 2-226-01728-3.
  2. La mémoire et les rythmes. 1998, ISBN 2-226-02324-0.
  • deutsch: Hand und Wort. Die Evolution von Technik, Sprache und Kunst. Suhrkamp, Frankfurt/M. 2006, ISBN 3-518-28300-6 (EA Frankfurt/M. 1980).
  • Les religions de la préhistoire paléolithique (Quadrige; 156). 5. Aufl. PUF, Paris 1986, ISBN 2-13-039488-4 (EA Paris 1964).
    • deutsch: Die Religionen der Vorgeschichte. Suhrkamp, Frankfurt/M. 1981, ISBN 3-518-11073-X.
  • Préhistoire de l'art occidental (L'art et les grandes civilisations; 1). Citadelles & Mazenod, Paris 1997, ISBN 2-85088-064-7 (EA Paris 1965).
  • Les hommes de la préhistoire. Les chasseurs. Bourellier, Paris 1955.
    • englisch: Prehistoric Man. Philosophical Library, New York 1957.
  • Più antichi artisti d'Europa. Introduzione all'arte parietale paleolitica (La orme dell'uomo). Jaca Editorial, Mailand 1981.
    • englisch: The Dawn of European Art. An Introduction to Palaeolithic Cave Painting. CUP, Cambridge 1982, ISBN 0-521-24459-5.
  • Un voyage chez les Aïnous. Hokkaido 1938. Albin Michel, Paris 1989, ISBN 2-226-03624-5
    • deutsch: Eine Reise zu den Ainu. Hokkaido 1938. Amman, Zürich 1995, 3-250-10226-1 (EA Zürich 1989; zusammen mit Arlette Leroi-Gourhan).

Literatur[Bearbeiten]

Aufsätze
Monographien
  • Giulio Angioni: Fare, dire, sentire. L'identico e il diverso nelle culture. Nuoro, Il Maestrale 2011, ISBN 978-88-6429-020-1.
  • François Audouze, Nathan Schlanger (Hrsg.): Autour de l’homme. Contexte et actualité d’André Leroi-Gourhan. A.P.D.C.A., Antibes 2004, ISBN 2-904110-39-9 (englisch und französisch)
  • Hélène Balfet: Observer l'action technique. Des chaînes opératoires, pour quoi faire? Éditions du CNRS, Paris 1991, ISBN 2-222-04592-4.
  • Christian Bromberger u.a.: Hommage à A. Leroi-Gourhan. Sonderheft der Zeitschrift Terrain, 1986 ISSN 0760-5668 Numéro.
  • Marc Groenen: Leroi-Gourhan. Essence et contingence dans la destinée humaine. De Boeck Université, Paris 1996, ISBN 2-8041-2255-7.
  • Michel Lorblanchet: Les grottes ornées de la Préhistoire. Nouveaux regards. Errance, Paris 1995, ISBN 2-87772-112-4.
    • deutsch: Höhlenmalerei. Ein Handbuch (Thorbecke-Speläothek; 1). Thorbecke, Sigmaringen 2000, ISBN 3-7995-9025-0 (EA Sigmaringen 1997).
  • Franck Tinland: La différence anthropologique. Essai sur les rapports de la nature et de l'artifice. Aubier Montaigne, Paris 1977, ISBN 2-7007-0054-6.
  • Bénedicte de Villers: Husserl, Leroi-Gourhan et la préhistoire (Collection Anthropologiques). Petra Éditions, Paris 2010, ISBN 978-2-84743-030-1.

Weblinks[Bearbeiten]