André Macanga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
André Macanga

André Macanga
(Angola-Iran, 30. Mai'14, Stadion Hartberg)

Spielerinformationen
Voller Name André Venceslau Valentim Macanga
Geburtstag 14. Mai 1978
Geburtsort LuandaAngola
Größe 175 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1997–1998
1998–1999
1999-2000
2000-2001
CD Arrifanense
Vilanovense FC
SC Salgueiros
FC Alverca
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001-2002
2002-2003
2003-2004
2004-2005
2005-2010
2010-2013
2013-
Vitória Guimarães
Académica de Coimbra
Boavista Porto
Gaziantepspor
al Kuwait SC
al-Dschahra
al-Shamal SC
17 00(1)
32 0(4)
21 (0)
24 (1)
131 (12)
29 (2)
Nationalmannschaft2
1999– Angolanische Fußballnationalmannschaft 65 00(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. Dezember 2014
2 Stand: 27. Dezember 2014

André Venceslau Valentim Macanga (* 14. Mai 1978 in Luanda), bekannt als André oder André Macanga, ist ein angolanischer Fußballspieler. Der defensive Mittelfeldspieler spielt zurzeit für al-Shamal SC in Katar. Er ist Mitglied der angolanischen Nationalmannschaft und stand im Kader bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Sein Debüt in der Nationalmannschaft gab Macanga am 28. September 1999 gegen Namibia. Seitdem hat er 65 Länderspiele für Angola bestritten (Stand 27. Dezember 2014)

Karriere[Bearbeiten]

André Macanga begann seine Profikarriere beim portugiesischen Viertligisten FC Vilanovense. 1999 wechselte er zu SC Salgueiros und 2000 zu FC Alverca, beides ebenfalls unterklassige Vereine. 2001 wurde er dann von Vitória Guimarães entdeckt und spielte die nächsten drei Jahre in der ersten Liga in Portugal, je eine Saison bei Guimarães, Académica Coimbra und Boavista Porto. In der Saison 2004/2005 spielte Macanga in der Türkei bei Gaziantepspor, 2005 unterschrieb er einen Vertrag bei Al-Kuwait SC. 2010 wechselte er zum ebenfalls kuwaitischen Verein al-Dschahra, bevor er 2013 zum al-Shamal SC nach Katar ging.

Weblinks[Bearbeiten]

  • André Macanga in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)