André Rötheli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz André Rötheli Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Oktober 1970
Geburtsort Hägendorf, Schweiz
Spitzname Roots
Grösse 186 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 1991 EHC Olten
1991–1995 HC Lugano
1995–2001 EV Zug
2001–2003 HC Lugano
2003–2007 SC Bern

André Rötheli (* 12. Oktober 1970 in Hägendorf) ist ein ehemaliger Schweizer Eishockeyspieler. Seit November 2012 ist er Sportdirektor bei den Kloten Flyers.

Karriere[Bearbeiten]

André Rötheli spielte zuletzt in der Saison 2006/07 beim SC Bern. Vorher war er beim EV Zug und beim HC Lugano tätig. Rötheli gehörte zu den älteren Spielern im Schweizer Eishockey, seine Fähigkeiten waren jedoch unbestritten. André Rötheli verfügte über feine Hände und war vor allem in den Playoffs stets für ein wichtiges Tor gut. Man nannte ihn in Bern auch Mister-Playoff. "Roots" war zudem robuster Center, der das Spiel zu gestalten versuchte. Sein Handgelenk "Laser" war in der NLA unerreicht und bemerkenswert. Am 9. April 2007 ging für ihn mit dem letzten Meisterschaftsspiel im Finale der Schweizer Meisterschaft gegen den HC Davos seine Karriere zu Ende. Der SC Bern verlor die Serie unglücklich.

Endgültig verabschiedete sich Rötheli bei einem Abschiedsspiel am 18. August 2007 im Kleinholz-Stadion in Olten, wo er mit einer Auswahl aus Prominenten und Eishockey-Spielern gegen das NLB-Team des EHC Olten spielte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

  • 1990 Aufstieg in die A-Gruppe bei der Junioren-B-Weltmeisterschaft
  • 1990 Bester Torschütze der Junioren-B-Weltmeisterschaft
  • 1990 Topscorer der Junioren-B-Weltmeisterschaft

Weblinks[Bearbeiten]