Andrea Kékesy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrea Kékesy Eiskunstlauf
Nation Ungarn 1946Ungarn Ungarn
Geburtstag 17. September 1926
Geburtsort Budapest
Karriere
Disziplin Einzellauf, Paarlauf
Partner/in Ede Király
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber St. Moritz 1948 Paare
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Silber Davos 1948 Paare
Gold Paris 1949 Paare
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
Gold Prag 1948 Paare
Gold Mailand 1949 Paare
 

Andrea Kékesy (* 17. September 1926 in Budapest) ist eine ehemalige ungarische Eiskunstläuferin, die im Einzellauf und im Paarlauf startete.

Im Einzellauf belegte Kékesy bei ihrer einzigen Weltmeisterschaftsteilnahme 1948 den neunten Platz. Zweimal nahm sie an Europameisterschaften teil, 1948 wurde sie Siebte und 1949 Zehnte.

Im Paarlauf wurde sie mit Ede Király in den Jahren 1944 und 1947 bis 1949 ungarische Meisterin. 1948 wurde das Eislaufpaar in Prag Europameister. Bei der Weltmeisterschaft in Davos und den Olympischen Spielen in St. Moritz gewannen sie die Silbermedaille hinter den Belgiern Micheline Lannoy und Pierre Baugniet. 1949 verteidigten Kékesy und Király in Mailand ihren Europameisterschaftstitel und wurden in Paris Weltmeister.

Nach der Weltmeisterschaft 1950 blieben Kékesy und Király in London, um dem kommunistischen Regime in ihrer Heimat zu entgehen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Einzellauf[Bearbeiten]

Wettbewerb / Jahr 1948 1949
Weltmeisterschaften 9.
Europameisterschaften 7. 10.

Paarlauf[Bearbeiten]

(mit Ede Király)

Wettbewerb / Jahr 1944 1947 1948 1949
Olympische Winterspiele 2.
Weltmeisterschaften 2. 1.
Europameisterschaften 1. 1.
Ungarische Meisterschaften 1. 1. 1. 1.

Weblinks[Bearbeiten]