Andreas Stenschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Stenschke (2008)

Andreas Stenschke (* 26. Juli 1975 in Köln) ist ein deutscher Schauspieler und Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde bekannt durch die Rolle des Ulrich „Ulli“ Prozeski in der ARD-Seifenoper Verbotene Liebe, die er vom 21. Mai 1997 bis zum 11. September 2000 in 330 Folgen verkörperte.[1] [2][3][4][5] Von 4. März 2001 bis 24. Februar 2008 war er 133 Folgen lang als Ben Merker in der WDR-Weekly Die Anrheiner zu sehen.[6][7] Vom 27. März bis 17. April 2001 übernahm er für weitere elf Folgen von Verbotene Liebe sowie auch für das 10 Jahre Jubiläum Spezial am 17. Januar 2005 die Rolle des „Ulli Prozeski“.

Parallel zu seinen Dreharbeiten in Köln, studierte er von 2001 bis 2006 Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg und machte dort im März 2006 sein Diplom im Bereich Regie/Serienproducing.[8] Seitdem arbeitet er als Schauspieler, Regieassistent und Regisseur für verschiedene Produktionen.

Im Februar 2007 realisierte er für Filmpool und RTL die Pseudo-Doku-Serie Staatsanwalt Posch ermittelt [9] und von 2007 bis 2009 115 Folgen der Koch-Dokumentation Unter Volldampf! bei VOX.[10] Seit 2009 hat er beim Onlinesender dished.tv seine eigene Sendung mit dem Titel Ändis wirre Welt. Ende 2009 übernahm Stenschke die Hauptrolle in seinem ersten Spielfilm Das Plüschtier (The Cuddly Toy) Der Film wurde auf Englisch gedreht und am 19. Januar 2012 herausgebracht.[11][12][13] .

Seit 2009 ist er für zahlreiche Folgen der RTL-Serie Alles was zählt als Regisseur tätig. Seit 2011 inszeniert er darüber hinaus Folgen des WDR Formates "Ein Fall für die Anrheiner".

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bravo Magazin, "TV-Stars in Angst" by Jens-Stefan Hübel, 18. Januar 2000
  2. Verbotene Liebe fansite
  3. Erftstadt Magazin, "Der Lechenicher Traumschwiegersohn" by Hans-Georg Bensberg, 2005, September, Iss. 98, pg. Cover, pages 8-10
  4. ARD website, One of Top 10 Romantic Couplings, Andreas Stenschke (Ulli) and Kay Böger (Tom) 1999 (Version vom 17. August 2009 im Internet Archive)
  5. Tom und Ulli Geschichte
  6. Anrheiner Website
  7. Soap List
  8. Stuttgarter Zeitung,"Vom Teenieschwarm Zum Regisseur" by Kerstin Ruchay, 29/9/2005
  9. RTL Program Guide
  10. VOX TV Schedule
  11. Tageblatt Zeitung Fir Letzebuerg, "Ein Plüschtier, das wahnsinnig macht" by Janina Strötgen, (29/10/2009)
  12. Interview mit The Cuddly Toy Regisseur Romain Gierenz - RTL Luxembourg
  13. The Cuddly Toy IMDB site

Weblinks[Bearbeiten]