Andrei Sergejewitsch Muchatschow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Andrei Muchatschow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. Juli 1980
Geburtsort Swerdlowsk, Russische SFSR
Größe 192 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 7. Runde, 210. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
bis 1998 Dinamo-Energija Jekaterinburg
1998–2006 HK ZSKA Moskau
2006–2007 Witjas Tschechow
2007–2009 Chimik Moskowskaja Oblast
2009–2010 Ak Bars Kasan
2010–2011 HK Awangard Omsk
2011–2012 Amur Chabarowsk
seit 2013 HK ZSKA Sofia

Andrei Sergejewitsch Muchatschow (russisch Андрей Сергеевич Мухачёв; * 21. Juli 1980 in Swerdlowsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit 2013 beim HK ZSKA Sofia in der Bulgarischen Eishockeyliga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Andrei Muchatschow begann seine Karriere bei als Eishockeyspieler bei Dinamo-Energija Jekaterinburg, ehe er 1998 zum HK ZSKA Moskau wechselte. Für dessen Profimannschaft spielte er ab 1998 in der zweitklassigen Wysschaja Liga. Am Ende der Saison 2001/02 stieg er mit dem ZSKA in die Superliga auf. Während der Verteidiger für ZSKA spielte wurde er im NHL Entry Draft 2003 in der siebten Runde als insgesamt 210. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt, für die er allerdings nie spielte.

Nach vier Jahren in der Superliga für ZSKA wechselte er im Sommer 2006 zu deren Ligarivalen Witjas Tschechow, den er allerdings bereits nach einer Spielzeit wieder verließ. Daraufhin wurde der Linksschütze von Chimik Moskowskaja Oblast verpflichtet, mit dem er auch die Saison 2008/09 in der neugegründeten Kontinentalen Hockey-Liga begann, ehe er im Laufe der Spielzeit zu Ak Bars Kasan wechselte, mit denen er am Saisonende erstmals in seiner Laufbahn den Gagarin-Pokal gewann. Diesen Erfolg wiederholte er in der folgenden Spielzeit mit Kasan. Die Saison 2010/11 verbrachte er beim HK Awangard Omsk, ehe er zur folgenden Spielzeit innerhalb der KHL zu Amur Chabarowsk wechselte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 81 1 14 15 107
Playoffs 3 38 0 3 3 52

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Andrei Muchatschow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien