Andrei Sergejewitsch Taratuchin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Andrei Taratuchin Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Februar 1983
Geburtsort Omsk, Russische SFSR
Größe 184 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #22
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 2. Runde, 41. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
bis 2001 HK Awangard Omsk
2001–2002 Mostowik Kurgan
2002–2003 HK Awangard Omsk
2003–2004 HK Metschel Tscheljabinsk
2004–2005 Salawat Julajew Ufa
2005–2006 Lokomotive Jaroslawl
2006–2007 Omaha Ak-Sar-Ben Knights
2007–2012 Salawat Julajew Ufa
2012–2013 HK Awangard Omsk
2013–2014 Neftechimik Nischnekamsk
seit 2014 Atlant Moskowskaja Oblast

Andrei Sergejewitsch Taratuchin (russisch Андрей Сергеевич Таратухин; * 22. Februar 1983 in Omsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2014 bei Atlant Moskowskaja Oblast in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Taratuchin begann seine Karriere in der zweiten Mannschaft des HK Awangard Omsk in der drittklassigen Perwaja Liga, für die er bis 2001 spielte. Während des NHL Entry Draft 2001 wurde er von den Calgary Flames in der zweiten Runde an insgesamt 41. Stelle ausgewählt. Es erfolgte anschließend der Wechsel zum Zweitligisten Mostowik Kurgan, den er nach einer Saison wieder verließ. Er ging nach Omsk zurück und stürmte dort erstmals in der Superliga, bevor der Linksschütze zum HK Metschel Tscheljabinsk transferiert wurde. 2004 absolvierte der Center eine Spielzeit bei Salawat Julajew Ufa und ging nach Ende der Saison zum Ligarivalen Lokomotive Jaroslawl.

Zur Saison 2006/07 wechselte Taratuchin erstmals in die nordamerikanische American Hockey League, als er ein Angebot der Omaha Ak-Sar-Ben Knights annahm. Diese verließ nach einem Jahr wieder und wurde erneut von Salawat verpflichtet. Mit dem Klub wurde er 2008 Russischer Meister und absolvierte bis 2012 über 250 Partien für den Klub in der Superliga und Kontinentalen Hockey-Liga.

Im Juli 2012 kehrte er zu seinem Heimatverein nach Omsk zurück und absolvierte in der Folge 56 KHL-Partien für Omsk, ehe er im September 2013 von Neftechimik Nischnekamsk für ein Jahr unter Vertrag genommen wurde.

Seit Mai 2014 steht er bei Atlant Moskowskaja Oblast unter Vertrag.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 152 23 43 66 106
Playoffs 3 29 1 4 5 20

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]