Andrew Holness

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrew Holness (* 22. Juli 1972 in Spanish Town, St. Catherine) ist ein jamaikanischer Politiker der Jamaica Labour Party (JLP). Er war vom 23. Oktober 2011 bis zum 5. Januar 2012 Premierminister Jamaikas.

Leben[Bearbeiten]

Holness besuchte bis 1988 die St. Catherine High School und studierte anschließend an der University of the West Indies, wo er den Bachelor-Abschluss in Management Studies und den Master in Development Studies (Entwicklungsforschung) erwarb.[1] Von 1994 bis 1996 war er als Executive Director der Voluntary Organization for Uplifting Children tätig. 1996 ging er zur Premium Group of Companies und wurde dort Special Assistant von Edward Seaga.

Holness ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politik[Bearbeiten]

Bei der Parlamentswahl 1997 wurde Holness als Kandidat der Jamaica Labour Party für den Wahlkreis West Central St. Andrew ins Repräsentantenhaus gewählt, seitdem gehört er ohne Unterbrechungen dem jamaikanischen Parlament an. Von 1999 bis 2002 war er Sprecher der Opposition für Land und Entwicklung, zwischenzeitlich wurde er wohnungspolitischer Sprecher der JLP, ab 2005 war er Oppositionssprecher für Bildungspolitik.

Nachdem die JLP bei der Parlamentswahl im September 2007 die Regierungsmehrheit errang, wurde Holness am 14. September als Bildungsminister vereidigt.

Nachdem Bruce Golding Ende September 2011 ankündigte, von seinen Ämtern als Parteivorsitzender der JLP und Premierminister Jamaikas zurückzutreten, sagte Anfang Oktober eine Gruppe von JLP-Parlamentariern, unter denen sich auch die anderen potentiellen Nachfolger befanden, Holness ihre Unterstützung bei der Nachfolge Goldings zu. Holness wurde am 23. Oktober als neunter Premierminister Jamaikas vereidigt[2] und auf dem Parteitag am 20. November 2011 wie erwartet auch zu Goldings Nachfolger als Parteivorsitzender gewählt.[3] Am 4. Dezember kündigte Holness, wie von der oppositionellen People’s National Party (PNP) bereits anlässlich des Führungswechsels gefordert, Neuwahlen für den 29. Dezember 2011 an.[4] Die PNP gewann die Wahl mit 42 Sitzen vor 21 für die JLP, neue Premierministerin wurde Portia Simpson Miller, Holness wurde Oppositionsführer im Repräsentantenhaus.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andrew's big day, Jamaica Gleaner vom 19. Oktober 2011. Abgerufen am 19. Oktober 2011.
  2. Inaugural Address, Prime Minister Andrew Holness, Office of the Prime Minister vom 23. Oktober 2011. Abgerufen am 24. Oktober 2011.
  3. False start - Holness teases supporters, but holds back on election date, Jamaica Gleaner vom 21. November 2011. Abgerufen am 21. November 2011.
  4. Dec 29 is the day, Jamaica Gleaner vom 5. Dezember 2011. Abgerufen am 6. Dezember 2011.
Vorgänger Amt Nachfolger
Bruce Golding Premierminister von Jamaika
23. Oktober 2011–5. Januar 2012
Portia Simpson Miller