Andrew Kay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrew F. Kay (* 22. März 1919 in Akron, Ohio; † 28. August 2014 in Vista, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Unternehmer und Erfinder. Er war Präsident und CEO von Kay Computers.

Leben[Bearbeiten]

Kay graduierte 1940 am MIT und begann seine Karriere bei Bendix. Er gründete 1952 die Firma Non-Linear Systems, einen Hersteller von digitalen Anzeigen. 1954 erfand er das digitale Spannungsmessgerät. Seine Firma NLS brachte 1982 einen der ersten tragbaren Computer auf den Markt, den Kaypro II, der sich sehr gut verkaufte.

Weblinks[Bearbeiten]