Andrew Sean Greer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrew Sean Greer (* 1970 in Washington D.C.) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Greer studierte Creative Writing an der Brown University. Nach mehreren Jahren in New York, in denen er seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs verdiente, ging er nach Missoula, wo ihm an der University of Montana der Master of Fine Arts verliehen wurde. Er lebt mit seinem Ehemann in San Francisco.

2012/13 hat Greer die Samuel-Fischer-Gastprofessur für Literatur am Peter-Szondi-Institut der Freien Universität Berlin inne.[1]

Werke[Bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • How it was for me, 2000

Romane[Bearbeiten]

  • The Path of Minor Planets, 2001; dt. Die Nacht des Lichts. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003, ISBN 978-3-596-15343-5
  • The Confessions of Max Tivoli, 2004; dt. Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2005, ISBN 3100278151
  • The Story of a Marriage, 2008; dt. Geschichte einer Ehe. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2009, ISBN 3100278186
  • The Impossible Lives of Greta Wells, 2013

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andrew Sean Greer bei geisteswissenschaften.fu-berlin.de (abgerufen am 10. Oktober 2012).