Androgen-bindendes Protein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Androgen-bindendes Protein
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Bezeichner
Gen-Name ABP
Externe IDs

Androgen-bindendes Protein (ABP) ist ein Glykoprotein (Beta-Globulin), das von den Sertoli-Zellen des Hodens produziert wird und die Androgene Testosteron, Dihydrotestosteron und Estradiol bindet.[1][2] Es bindet diese Hormone im Ductus deferens und den Hodenkanälchen. Es hat die gleiche Aminosäuresequenz, wie das sexualhormon-bindendes Globulin, das für den Bluttransport verantwortlich ist, jedoch ist es anders glykosyliert.

Durch die Bindung werden die Hormone Testosteron und Didydrotestosteron weniger lipophil und können sich so in der Luminalflüssigkeit der Hodenkanälchen anreichern. Hierdurch wird die Spermatogenese und Spermien-Reifung im Nebenhoden ermöglicht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. S. Gershagen, A. Lundwall, P. Fernlund: Characterization of the human sex hormone binding globulin (SHBG) gene and demonstration of two transcripts in both liver and testis. In: Nucleic acids research. Band 17, Nummer 22, November 1989, S. 9245–9258, ISSN 0305-1048. PMID 2587256. PMC 335128 (freier Volltext).
  2. G. L. Hammond, D. A. Underhill, H. M. Rykse, C. L. Smith: The human sex hormone-binding globulin gene contains exons for androgen-binding protein and two other testicular messenger RNAs. In: Molecular endocrinology (Baltimore, Md.). Band 3, Nummer 11, November 1989, S. 1869–1876, ISSN 0888-8809. PMID 2608061.