Andromeda-Tower

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andromeda Tower
Andromeda Tower
Andromeda-Tower
Basisdaten
Ort: Wien
Bauzeit: 1996–1998
Status: Erbaut
Architekt: Wilhelm Holzbauer
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Bürohochhaus
Bauherr: WED Wiener Entwicklungsgesellschaft für den Donauraum AG
Technische Daten
Höhe bis zur Spitze: 113 m
Höhe bis zum Dach: 103,5 m
Etagen: 29
Geschossfläche: 34.450 m²
Höhenvergleich
Wien: 11. (Liste)
Österreich: 11. (Liste)
Anschrift
Stadt: Wien
Land: Österreich

Der Andromeda-Tower ist ein Bürohochhaus im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt. Es wurde in den Jahren 1996 bis 1998 nach Plänen von Wilhelm Holzbauer als erstes Gebäude des neuen Stadtteils Donau City errichtet. Namensgebend war die Figur Andromeda aus der griechischen Mythologie.

Als Bauträger fungierte die WED Wiener Entwicklungsgesellschaft für den Donauraum AG, die den Bau nach der Fertigstellung für kolportierte 57 Millionen Euro an Billa-Gründer Karl Wlaschek verkaufte. Während man in den Sockelgeschossen Geschäfte, Dienstleistungsunternehmen und Gastronomiebetriebe vorfindet, sind in den oberen Geschossen Büros untergebracht. Mieter sind unter anderem die Ständige Vertretungen Japans und Österreichs bei den Internationalen Organisationen, die Computerfirma Unisys und General Electric.

Der Andromeda-Tower verfügt über eine Geschossfläche von 34.450 m², verteilt auf 29 Geschosse. Seine Dachhöhe beträgt 103,5 Meter, inklusive der Antennen misst er 113 Meter. Er zählt damit zu den höchsten Bauwerken Wiens.

Weblinks[Bearbeiten]

48.23297757138916.4141857625Koordinaten: 48° 13′ 59″ N, 16° 24′ 51″ O