Andromeda IV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
Andromeda IV
Andromeda IV etwa 30″ rechts vom Stern TYC 2801-551-1 aufgenommen durch das HST
Andromeda IV etwa 30″ rechts vom Stern TYC 2801-551-1 aufgenommen durch das HST
Sternbild Andromeda
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 42m 32,3s[1]
Deklination +40° 34′ 19″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ dIm  [1]
Helligkeit (B-Band) 16,6 mag
Winkel­ausdehnung 1′,3 × 1′,0 [1]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,000854 ± 0,000030  [1]
Radial­geschwin­digkeit (256 ± 9) km/s  [1]
Entfernung (20.500.000 ± 3.250.000) Lj /
(6.300.000 ± 1.000.000) pc [2]
Geschichte
Entdeckung Sidney van den Bergh
Entdeckungsdatum 1970
Katalogbezeichnungen
PGC 2544 • And IV,[1] RC2 Anon 0032+36,[1] BTW2003 J0042+4031 [3]
Aladin previewer

Andromeda IV kurz auch And IV ist eine irreguläre Zwerggalaxie (dIm) im Sternbild der Andromeda. Die Galaxie ist etwa 20 Millionen Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt. Andromeda IV wäre mit dieser Entfernung damit nicht Mitglied der Lokalen Gruppe und ist auch kein Satellit der Andromedagalaxie M31.

And IV wurde von Sidney van den Bergh im Jahr 1970 entdeckt[2] innerhalb einer Durchmusterung mit fotografischen Platten aufgenommen mit dem 1,2 m Oschin-Schmidt-Teleskop des Palomar-Observatoriums in den Jahren 1970 und 1971 zusammen mit Andromeda I, Andromeda II, und der wahrscheinlichen Hintergrundgalaxie Andromeda III.[4]

Weiteres[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f NASA/IPAC Extragalactic Database. In: Results for Andromeda IV. Abgerufen am 21. Januar 2008.
  2. a b McConnachie, A. W.; Irwin, M. J.; Ferguson, A. M. N.; Ibata, R. A.; Lewis, G. F.; Tanvir, N.: Distances and metallicities for 17 Local Group galaxies. In: Monthly Notices of the Royal Astronomical Society. 356, Nr. 4, 2005, S. 979–997. arXiv:astro-ph/0410489. Bibcode: 2005MNRAS.356..979M. doi:10.1111/j.1365-2966.2004.08514.x.
  3. SIMBAD Astronomical Database. In: Results for AndIV. Abgerufen am 29. November 2006.
  4. Sydney van den Bergh: Search for Faint Companions to M31. In: Astrophysical Journal. 171, January 1972, S. L31. Bibcode: 1972ApJ...171L..31V. doi:10.1086/180861.

Weblinks[Bearbeiten]