Andrzej Bachleda-Curuś

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrzej Bachleda-Curuś Ski Alpin
Andrzej Bachleda-Curuś (2011)
Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 21. Januar 1947
Geburtsort Zakopane
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom
Status zurückgetreten
Karriereende 1974
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
Bronze Gröden 1970 Kombination
Silber St. Moritz 1974 Kombination
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 1968
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 6. (1971/72)
 Riesenslalomweltcup 8. (1971/72)
 Slalomweltcup 2. (1971/72)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Riesenslalom 0 1 0
 Slalom 1 0 4
 

Andrzej Bachleda-Curuś (* 21. Januar 1947 in Zakopane) ist ein ehemaliger polnischer Skirennläufer. Er ist der einzige polnische Sportler, der bei einer alpinen Skiweltmeisterschaft Medaillen gewinnen konnte.

Bachleda kam am 17. Januar 1970 im Riesenslalom von Kitzbühel erstmals in einem Weltcup-Rennen unter die ersten Drei. Hinter dem Schweizer Dumeng Giovanoli wurde er Zweiter. Einen Monat später gewann er bei der Alpinen Skiweltmeisterschaft in Gröden in der Alpinen Kombination die Bronzemedaille.

Am 20. Februar 1972 gelang ihm im kanadischen Banff der einzige Weltcupsieg seiner Karriere. Zwei Jahre später feierte er mit der Silbermedaille in der Alpinen Kombination bei der Skiweltmeisterschaft in St. Moritz den größten Erfolg seiner Karriere.

Er ist der Vater von Andrzej Bachleda-Curuś junior.

Weblinks[Bearbeiten]