Andrzej Sekuła

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrzej Sekuła (* 19. Dezember 1954 in Wrocław) ist ein polnischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Seit 1980 lebt Sekuła in den Vereinigten Staaten. Sein Debüt als Kameramann gab er 1990 für den Kurzfilm The Brooch Pin and the Sinful Clasp. Zwei Jahre später drehte er bei dem Film Reservoir Dogs – Wilde Hunde erstmals mit dem Regisseur Quentin Tarantino. Die Zusammenarbeit wiederholte sich 1994 bei Pulp Fiction. Ihre dritte Zusammenarbeit fand ein Jahr darauf bei dem Episodenfilm Four Rooms statt. 1998 gab Sekula sein Debüt als Regisseur mit dem Gangsterfilm Voodoo Dawn mit Michael Madsen in der Hauptrolle. Im Jahre 2002 drehte er mit Cube 2: Hypercube seinen zweiten Film, bei diesem übernahm er ebenso wie bei seinem Debütfilm auch die Kameraarbeit. 2006 folgte sein dritter Film The Pleasure Drivers.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]