Andy Bathgate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Andy Bathgate Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. August 1932
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1949–1952 Guelph Biltmores
1952–1954 New York Rangers
Vancouver Canucks
1954–1964 New York Rangers
1964–1965 Toronto Maple Leafs
1965–1967 Detroit Red Wings
1967–1968 Pittsburgh Penguins
1968–1970 Vancouver Canucks
1970–1971 Pittsburgh Penguins
1971–1974 HC Ambrì-Piotta
1974–1975 Vancouver Blazers

Andrew James „Andy“ Bathgate (* 28. August 1932 in Winnipeg, Manitoba) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der von 1952 bis 1971 für die New York Rangers, Toronto Maple Leafs, Detroit Red Wings und Pittsburgh Penguins in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Schon ein Jahr bevor seine Karriere in der NHL begann, wäre sie beinahe zu Ende gewesen. Er verletzte sich in seinem Jugendteam in Guelph am Knie und bekam eine Stahlplatte eingesetzt. Mit den Guelph Biltmores gewann er 1952 den Memorial Cup. Mit ihm standen weitere zukünftige NHL Größen wie Harry Howell und Dean Prentice im Kader der Biltmores.

Trotz stetiger Beschwerden im Knie wurde Bathgate einer der besten Scorer der NHL. Sein Debüt in der NHL gab er bei den New York Rangers in der Saison 1952/53. Er überzeugte läuferisch, spielerisch und durch seinen guten Schuss. Die Rangers waren in dieser Zeit jedoch ein schwaches Team.

Im Laufe der Saison 1963/64 wurde er mit Don McKenney gemeinsam an die Toronto Maple Leafs abgegeben. In dieser Saison gewann er mit den Maple Leafs den Stanley Cup. Obwohl er meist durch seine Treffsicherheit glänzte, sorgte ein Fehlschuss von ihm für besonderes Aufsehen. Am 1. November 1959 traf er Montreals Jacques Plante im Gesicht. Nach einer Behandlungspause kehrte Plante als erster Torwart mit Gesichtsmaske ins Spiel zurück. Gemeinsam mit Billy Harris wechselte er im Tausch gegen Marcel Pronovost und Lowell MacDonald zu den Detroit Red Wings.

In der WHA übernahm Bathgate als Trainer die Vancouver Blazers 1973 für eine Saison.

1978 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 17 1.069 349 624 973 624
Playoffs 7 54 21 14 35 56

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]