Andy McDermott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andy McDermott (* 2. Juli 1974 in Halifax (West Yorkshire), England) ist ein britischer Thrillerautor.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Andy McDermott arbeitete vor seiner schriftstellerischen Karriere als Journalist und Redakteur für verschiedene Magazine und Zeitschriften. Anschließend begann er mit dem Schreiben von Romanen. Sein erster Thriller "Die Jagd nach Atlantis" erschien 2007 bei Headline Publishing Group. In Deutschland erschien es 2008 im Goldmann Verlag. Inzwischen hat er fünf Nachfolgebände geschrieben, von denen der zweite ("Das Grab des Herkules") voraussichtlich im Frühjahr 2011 auf Deutsch erscheint.

Stil[Bearbeiten]

Andy McDermott schreibt Abenteuerthriller mit ausufernden Actioneinlagen, welche dem Stil von Matthew Reilly ähneln. Die Hauptperson ist die Archäologin Nina Wilde, stets unterstützt von ihrem Bodyguard Eddie Chase. Es geht in jedem Roman um eine verschollene Zivilisation, Artefakte oder sonstige Themen rund um archäologische Bereiche.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]