Anegada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anegada
Ansicht der Südseite
Ansicht der Südseite
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Jungferninseln
Geographische Lage 18° 43′ 44″ N, 64° 20′ 1″ W18.729026165278-64.3336854147228.5Koordinaten: 18° 43′ 44″ N, 64° 20′ 1″ W
Anegada (Britische Jungferninseln)
Anegada
Fläche 38 km²
Höchste Erhebung 8,5 m
Einwohner 200
5,3 Einw./km²
Hauptort The Settlement
Karte von 1832
Karte von 1832

Anegada ist die nördlichste Insel der Britischen Jungferninseln, die zu den Kleinen Antillen in der Karibik zählen. Sie ist die einzige Koralleninsel der Inselgruppe.

Anegada ist flach; die höchste Erhebung beträgt 8,5 m. Sie ist von 200 Menschen auf einer Fläche von 38 km² bevölkert. Die größte Ansiedlung heißt The Settlement (Koordinaten18.720117603611-64.316383285833).

Der kleine Flughafen heißt Auguste George Airport (NGD) (Koordinaten18.727959435833-64.330142980833). Fähren verkehren wöchentlich.

Das Hufeisen-Riff[Bearbeiten]

Anegada ist für seine kilometerlangen Sandstrände bekannt. Das 18 km lange Horseshoe Reef ist einer der längsten Strände der gesamten Karibik. Das Riff gestaltet die Navigation[1] nach Anegada schwierig.

Tierwelt[Bearbeiten]

Auf der Insel, besonders im Norden, lebt eine Vielfalt von Tieren, z.B. Schildkröten und Hummer.

Eine Besonderheit sind die Salzseen im Westen. Dort leben wiederangesiedelte Flamingos.

Einzelreferenzen[Bearbeiten]

  1. http://www.nwmangum.com/NavToAnegada.html