Anextlomarus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anextlomarus, auch Anextiomarus[1], ist der Name eines keltischen (Heil-)Gottes aus Britannien und Gallien.

Etymologie und Fundorte[Bearbeiten]

Anextlomarus leitet sich vom altirischen anacul („Schutz“) ab, der Name könnte also „großer Beschützer“ oder „der als Schützer groß ist“[1] bedeuten. In South Shields (South Tyneside) wurde eine Bronzeschale gefunden, auf der er nach der Interpretatio Romana mit Apollon gleichgesetzt wird. Diese Schale befindet sich jetzt im Archäologischen Museum von Newcastle upon Tyne. In Suindunum (Le Mans) in der römischen Provinz Lugdunensis ist eine unvollständig erhaltene Inschrift entdeckt worden,[2] auf einer weiteren Inschrift in Aventicum (Avenches, Schweiz) ist die weibliche Namensvariantion Anextlomara zu lesen (Fi 94).

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 619. Birkhan stuft die Lesart Anextiomarus als veraltet und falsch ein.
  2. CIL XIII, 3190 [Apollin]i(?) Anex/[tlomaro(?)] / [3 sac(erdos)] eius dei / [aedem cum suis ornam]entis d(edit)