Anfillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anfillo

Gesprochen in

Äthiopien
Sprecher 500 (1990 SIL)
25 monolinguals
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von -
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

afa

ISO 639-3:

myo

Anfillo ist eine nordomotische Sprache, die von ca. 500 Leuten in Westäthiopien gesprochen wird. Als Anfillo werden sowohl die Sprache, als auch die Mitglieder einer kleinen Gemeinschaft im Woreda Anfillo, das ein Teil der Mirab-Welega-Zone ist, bezeichnet. Die Sprache ist vom Aussterben bedroht, da sie nur von Über-60-Jährigen gesprochen wird. Jüngere Leute bedienen sich der nilo-saharischen Sprache der Busase. Im Anfillo gibt es fünf Vokale und an die 22 Konsonanten. Lange Vokale und Konsonanten treten auf und können von phonemischem Wert sein. Die normale Satzstellung ist Subjekt-Objekt-Verb. Adjektive gehen dem entsprechenden Substantiv voran. Verben in Tempus, Aspekt und Modus gebeugt. Drei Tempora, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, werden morphologisch ausgedrückt. Genus und Numerus werden durch den Wortschatz ausgedrückt.

Quellen[Bearbeiten]

  • Goshu, Debela & Demeke, Girma Awgichew [2005] 'Some points on Anfillo' (unpublished handout, International Conference on Endangered Ethiopian Languages, Addis Ababa 27-30 April 2005).
  • Wedekind, Klaus & Wedekind, Charlotte (2002) 'Sociolinguistic Survey Report on Languages of the Asosa-Begi-Komosha area, Part II' (SIL Electronic Survey Report 2002-055). [contains a map]

Weblinks[Bearbeiten]