AngelScript

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AngelScript
Aslogo.png
Basisdaten
Paradigmen: objektorientiert
imperativ
strukturiert
funktional
Erscheinungsjahr: 2003
Entwickler: Andreas Jönsson[1]
Aktuelle Version: 2.28.2  (18. März 2014)
Typisierung: statisch
Beeinflusst von: C, C++
Betriebssystem: plattformunabhängig
Lizenz: zlib-Lizenz
angelcode.com/angelscript

AngelScript (kurz AS) ist eine Skriptsprache die sich stark an C++ orientiert. Sie wurde speziell als Erweiterung für C- und C++-Programme entworfen und wird hauptsächlich in Computerspielen bzw. deren zugrundeliegenden Engines verwendet. Die Programmierschnittstelle (API), die benötigt wird, um AngelScript in vorhandene Softwareprojekte einzubinden ist Open Source, wird unter der freien zlib-Lizenz verteilt und ist zu vielen Betriebssystemen und Compilern kompatibel.

Sprache[Bearbeiten]

Da AngelScript speziell zur Verwendung mit C++ ausgelegt ist, orientiert es sich stark daran. So unterstützt AngelScript die gleichen elementaren Datentypen (int, bool, …), ist objektorientiert und verwendet eine fast identische Syntax wie C++. Es existieren jedoch auch einige Unterschiede zu C++:

  • Der Pointeroperator * aus C++ existiert nicht, stattdessen gibt es den @-Operator, der allerdings ähnlich funktioniert
  • nur public und private als Zugriffsmodifikatoren (in C++ zusätzlich noch protected)
  • Klassen können nur von einer Basisklasse erben (in C++ von beliebig vielen)
  • Klassenfunktionen sind automatisch virtual (in C++ muss dies explizit gekennzeichnet werden)

AngelScript-Quelltext wird üblicherweise in .as-Dateien gespeichert. Ein Beispiel für eine einfache .as-Datei zeigt folgender Beispiel-Quelltext.

//Datei "beispiel.as"
 
void main()
{
    //Variablendeklarationen, -initialisationen und -operationen wie in C++
    int a = 5;
    ++a;
    int b = a + 3;
 
    if(b == 9)
    {
        /* wurde die Funktion print(string) vorher im C++-Quelltext registriert,
         * so wird sie jetzt aus AS heraus aufgerufen
         */
        print("Hello world\n");
    }
}

Verwendung[Bearbeiten]

Eingesetzt wird AngelScript in vielen Computerspielen, unter anderem Amnesia: The Dark Descent, der Penumbra-Reihe, Warsow, Warhammer: Mark of Chaos und vielen weiteren großen und kleinen Projekten.[2]

Die Einbindung in vorhanden C++-Quelltext geschieht durch „Registrierung“ der C++-Funktionen und -Klassen an der AngelScript-Engine. Folgender Beispielquelltext gibt ein Beispiel zur Registrierung einer Klasse Auto mit seinen Methoden starten() und bremsen().

//Datei beispiel.cpp
 
#include "angelscript.h"
 
class Auto
{
    public:
        void starten(){};
        void bremsen(){};
};
 
int main()
{
    asIScriptEngine *engine = asCreateScriptEngine(ANGELSCRIPT_VERSION);
 
    engine->RegisterObjectType("Auto", 0, asOBJ_REF);
 
    engine->RegisterObjectMethod("Auto", "void starten()", asMETHOD(Auto,starten), asCALL_THISCALL);
    engine->RegisterObjectMethod("Auto", "void bremsen()", asMETHOD(Auto,bremsen), asCALL_THISCALL);
 
    return 0;
}

Auf ähnliche Weise lassen sich auch globale Funktionen registrieren.

Entwicklung[Bearbeiten]

AngelScript befindet sich in ständiger Weiterentwicklung. Im Abstand von einem bis drei Monaten erscheinen aktualisierte Versionen mit Fehlerbeseitigungen und neuen Funktionen. Da der Quelltext frei zugänglich ist, umfasst die Liste der Entwickler neben dem Hauptprogrammierer viele Freiwillige, die sich an der Entwicklung und Verbesserung der Sprache und der API beteiligt haben.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste aller Entwickler
  2. Unvollständige Liste von AngelScript verwendender Software