Angelo Felici

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angelo Kardinal Felici (* 26. Juli 1919 in Segni, Provinz Rom, Italien; † 17. Juni 2007 in Rom) war ein Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche.

Leben[Bearbeiten]

Angelo Felici studierte Katholische Theologie und Philosophie. Am 4. April 1942 empfing er in der Kapelle des Päpstlichen lateinamerikanischen Kollegs „Pius“ das Sakrament der Priesterweihe. Nach weiterführenden Studien an der Päpstlichen Lateranuniversität, der Päpstlichen Diplomatenakademie und der Päpstlichen Universität Gregoriana promovierte er zum Doktor des kanonischen Rechts. 1945 wurde er zum Sekretär der Kongregation für außerordentliche kirchliche Angelegenheiten ernannt. Wegen seines großen diplomatischen Geschicks übertrug man ihm viele heikle Missionen, unter anderem die Gespräche nach dem Sechstagekrieg in Jerusalem.

Darüber hinaus hielt Felici regelmäßig theologische Vorlesungen an Päpstlichen Hochschulen. 1967 ernannte ihn Papst Paul VI. zum Titularerzbischof von Caesariana und sandte ihn als Apostolischen Nuntius in die Niederlande. Die Bischofsweihe spendete ihm Amleto Giovanni Kardinal Cicognani am 24. September 1967 im Petersdom; Mitkonsekratoren waren Kurienerzbischof Giovanni Benelli und Bischof Luigi Maria Carli. Von 1976 bis 1979 wirkte er dann als Apostolischer Nuntius in Portugal, von 1979 bis 1988 in derselben Funktion in Frankreich.

1988 nahm ihn Papst Johannes Paul II. als Kardinaldiakon mit der Titeldiakonie Santi Biagio e Carlo ai Catinari in das Kardinalskollegium auf und ernannte ihn zum Präfekten der Kongregation für die Heiligen. 1999 wurde er unter Beibehaltung seiner Titelkirche zum Kardinalpriester pro hac vice erhoben. Von 1995 bis 2000 war er Präsident der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei. Am Konklave 2005 nahm er wegen Überschreitung der Altersgrenze nicht mehr teil.

Die Feier der Exequien unter der Leitung von Papst Benedikt XVI. fand am 19. Juni 2007 im Petersdom statt.

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Pietro Kardinal Palazzini Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse
1988–1995
Alberto Kardinal Bovone
Antonio Kardinal Innocenti Präsident der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei
1995–2000
Darío Kardinal Castrillón Hoyos