Angie Martínez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angie Martínez (eigentlich: Angela Martínez, * 9. Januar 1971 in New York City) ist eine US-amerikanische Rapperin, TV- und Radio-Moderatorin und Model. Ihre Eltern sind Puertorikaner.

Karriere als Musikerin[Bearbeiten]

Nach verschiedenen Jobs in Callcentern, als Kurierfahrerin oder beim Party-Service sowie als Radiomoderatorin beim New Yorker Hip-Hop-Sender Hot 97 ermutigte der Funkmaster Flex Angie Martínez, es als Rapperin zu versuchen.

1996 erschien Angie im Song Heartbeat von KRS-One, kurz danach im Song Not tonight von Lil’ Kim; dieser Song erreichte Platz 2 der Billboard Hot 100 Pop Charts und Platz 1 der Hip-Hop-/R&B-/Rap-Charts. Der Song erhielt Platin für über eine Mio. verkaufte Platten.

In der Folge war Angie Martínez an weiteren Produktionen beteiligt, wie beispielsweise Christmas in the City mit Mary J. Blige, Freak Out mit Terror Squad, Oh No (Remix) mit N.O.R.E., Tell Me (Remix) mit Beenie Man oder Guilty Until Proven Innocent mit R. Kelly, sowie auf Mixtapes mit Funkmaster Flex & Big Kap, Kid Capri, DJ Clue und DJ Kayslay.

2001 erschien Angies erstes Album Up Close And Personal, auf dem so berühmte Musiker wie Mary J. Blige (Song: Breathe), Wyclef Jean (Song: Coast 2 Coast), Busta Rhymes (Song: Gutter 2 The Fancy Ish), Snoop Dogg, Pharrell Williams, Jay-Z, Fat Joe, Cuban Link, Prodigy, Kool G Rap und Q-Tip beteiligt waren.

2002 erschien ihr zweites Album Animal House, welches mit If I could go und Take you home (feat. Kelis) zwei Hits enthielt.

Karriere als Model[Bearbeiten]

Angie Martínez wurde häufig als Model für Streetwear, Hip Hop-Bekleidung, Sneaker etc. engagiert, u. a. für Kampagnen von Ecko by Marc Ecko, RED, IceBerg, Mercedes-Benz und Lucky Magazine sowie zusammen mit Missy Elliott für Adidas.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2001: Up Close And Personal
  • 2002: Animal House

Singles[Bearbeiten]

  • 2001: Dem Thangz (Album: Up Close And Personal)
  • 2001: Coast 2 Coast (Suavamente) (Album: Up Close And Personal)
  • 2002: If I Could Go (mit Lil' Mo und Sacario, Album: Animal House)
  • 2002: Take You Home (mit Kelis, Album: Animal House)

Weblinks[Bearbeiten]