Angkatan Belia Islam Malaysia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ABIM steht für Angkatan Belia Islam Malaysia und lautet übersetzt Islamische Jugendbewegung von Malaysia.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Organisation wurde 1971 im Zuge der islamischen Erneuerung auf dem Campus der Universität Malaya gegründet. Die Gründung war Ausdruck der allgemeinen Unzufriedenheit mit der seinerzeitigen malaysischen Regierung, die mehrheitlich aus Malaien bestand und die angeblich das polMalaien zum Vorteil der Nicht-Malaien - insbesondere den Chinesen - aufs Spiel gesetzt hatte.

Die führende Rolle bei der Gründung übernahm Anwar Ibrahim, ein Dozent für Malaiische Kultur. Er übte einen wahrhaft charismatischen Einfluss aus und wurde im Dezember 1974 für 22 Monate inhaftiert, da er eine Demonstration gegen die Armut der Landbevölkerung in Kedah angeführt hatte.

Eine Zeit lang wurde ABIM als ein Flügel der Jugendlichen innerhalb der malaiischen Oppositionspartei PAS (Parti Islam Se-Malaysia) angesehen. Sie verlor diese Stellung aber, nachdem Anwar Ibrahim kurz vor den allgemeinen Wahlen im April 1982 zum UMNO (United Malays National Organization) übergewechselt war.

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Leifer: Dictionary of the Modern Politics of South-East Asia. London/New York 1996. ISBN 0415138213