Anglo-Dane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anglo-Dane war eine dänische Automarke.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen H. C. Fredericksen aus Kopenhagen begann 1902 mit der Produktion von Automobilen. 1917 wurde die Produktion nach etwa 70 hergestellten Exemplaren eingestellt. Im gleichen Jahr schlossen sich Anglo-Dane, Jan und Thrige zur De forenede Automobilfabriker A/S zusammen, um bis 1945 Lastkraftwagen unter dem Namen Triangel anzubieten.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Das erste Modell besaß einen Einzylinder-Einbaumotor von Kelecom. Später kamen eigene Einzylindermotoren und Zweizylindermotoren zum Einsatz. Unter anderem gab es 1908 ein Zweizylindermodell in der Karosserieform Landaulet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie, BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]