Angolar (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angolar (Ngola)

Gesprochen in

São Tomé und Príncipe
Sprecher Einige Tausend
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Anerkannte Minderheitensprache in: Sao Tome und PrincipeSão Tomé und Príncipe São Tomé und Príncipe
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

cpp

ISO 639-3:

aoa

Angolar (auch Ngola, genannt: lunga n'golá) ist eine Minderheitssprache in São Tomé und Príncipe und wird in den südlichsten Städten von São Tomé und seltener entlang der Küste gesprochen.

Sie ist ein Kreolsprache, die auf dem Portugiesischen und vor allem einem Dialekt des Kimbundu, einer Bantusprache Angolas, basiert. Die Sprache stammt von Sklaven, die aus Angola nach São Tomé verschifft worden waren. Sie hebt sich klar von dem Kreolischen ab, das von der Mehrheitsbevölkerung von São Tomé gesprochen wird – natürlich noch mehr von dem auf der Insel Príncipe gesprochenen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]