Angoon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angoon
Angoon (Alaska)
Angoon
Angoon
Lage in Alaska
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alaska
Borough:

Unorganized Borough

Koordinaten: 57° 32′ N, 134° 35′ W57.541627777778-134.58257Koordinaten: 57° 32′ N, 134° 35′ W
Zeitzone: Alaska (UTC−9/−8)
Einwohner: 542 (Stand: 2002)
Bevölkerungsdichte: 9,3 Einwohner je km²
Fläche: 100 km² (ca. 39 mi²)
davon 58,3 km² (ca. 23 mi²) Land
Höhe: 7 m
Vorwahl: +1 907
FIPS:

02-03440

GNIS-ID: 1420113

Angoon, früher auch als Angun bekannt, ist ein Ort im Hoonah-Angoon Census Area des US-Bundesstaats Alaska, 97 km südwestlich von Juneau. In der Sprache der Tlingit bedeutet „Angoon“ so viel wie „Siedlung an der Landenge“.

Angoon ist neben Cube Cove die größere der beiden Siedlungen auf Admiralty Island und liegt an der Mündung der Mitchell Bay in die Chatham Strait. Die Insel war vor dem Eintreffen der Europäer in der Region über 1000 Jahre lang von Tlingit-Indianern vom Stamm der Kootznoowoo bewohnt.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der Zeit, in der sich Alaska in russischem Besitz befand, war Pelzhandel die vorherrschende wirtschaftliche Aktivität. 1878, nach dem Alaska Purchase, gründete die Northwest Trading Company einen Handelsposten auf der nahegelegenen Killisnoo Island und heuerte Einwohner von Angoon zum Walfang an.

1882 wurde bei einem Unfall auf einem Walfänger ein Mitglied des Tlingit-Stamms getötet. Die Northwest Trading Company wollte der Entschädigungsforderung durch die Angehörigen des Opfers nicht nachkommen und wandte sich an die United States Navy in Sitka um Hilfe. Angoon wurde daraufhin unter Beschuss genommen und zerstört. 1973 erhielt Angoon von der Regierung der Vereinigten Staaten eine Abfindung in Höhe von 90.000 US-$ für die Zerstörung der Stadt.

Heute sind Fischfang und -verarbeitung die Hauptwirtschaftszweige Angoons. Der Ort ist an das Fährsystem des Alaska Marine Highways angebunden.

Weblinks[Bearbeiten]