Angström (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angström
Krieger - LROC - WAC.JPG
Angström und Krieger (LROC-WAC)
Angström (Mond Äquatorregion)
Angström
Position 29,9° N, 41,67° WMoon29.9-41.67Koordinaten: 29° 54′ 0″ N, 41° 40′ 12″ W
Durchmesser 10 km
Tiefe 2030 m[1]
Kartenblatt 39 (PDF)
Benannt nach Anders Jonas Ångström (1814–1874)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

9.55

Krater Angström aufgenommen von Apollo 15 (NASA photo)

Angström ist ein kleiner Einschlagkrater auf der nordwestlichen Mondvorderseite in der Ebene des Oceanus Procellarum. Südlich ragen das Harbinger-Gebirge und die Hügelketten der Rimae Prinz über die Oberfläche des Mondozeans auf. Östlich erheben sich die Höhenzüge des Dorsum Bucher und Dorsum Argand. Im Westen liegt der Krater Krieger.

Der kreisrunde, schüsselförmige Krater weist eine innere Bodenfläche ohne bedeutende Merkmale auf. Der Kraterrand wird von einigen kleinen Einschlägen unterbrochen. Die abfallenden Innenwände besitzen eine höhere Albedo als die umliegenden Maria.

Liste der Nebenkrater von Angström
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 30,89° N, 41,16° WMoon30.89-41.16 6 km [1]
B 31,76° N, 44,19° WMoon31.76-44.19 6 km [2]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem schwedischen Physiker Anders Jonas Ångström benannt. Der offizielle Name ist, abweichend von der üblichen Schreibung des Namensgebers, nicht „Ångström“ sondern „Angström“.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.