Anguillita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Anguillita
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Kleine Antillen
Geographische Lage 18° 9′ 23″ N, 63° 10′ 34″ W18.156389-63.176111Koordinaten: 18° 9′ 23″ N, 63° 10′ 34″ W
Anguillita (Anguilla)
Anguillita
Länge 300 m
Breite 100 m

Anguillita ist eine kleine, felsige Karibikinsel vor der Südwestspitze Anguillas und gehört wie die Hauptinsel zum gleichnamigen britischen Überseegebiet. Die unbewohnte Insel misst etwa 300 mal 100 Meter und ist von Anguilla durch einen knapp 400 Meter breiten Meeresarm getrennt. In der Mitte der Insel verläuft ein schmaler Kanal, so dass Anguillita zumindest bei Flut aus zwei Inselchen und einigen Felsen besteht.

Anguillita besitzt keine Sandstrände und ist touristisch unerschlossen, die Gewässer um das Eiland sind für Taucher interessant. Ende des 20. Jahrhunderts wurde auf Anguillita ein Feldexperiment zur Erforschung der Verbreitung karibischer Echsen der Gattung Anolis durchgeführt. Dazu wurden Tiere einer fremden Anolis-Art eingeführt und die Wechselwirkungen mit den einheimischen Echsen studiert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. W. G. Ernst: Earth Systems: Processes and Issues, Cambridge University Press, 2000, Seite 270