Angus T. Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angus T. Jones (2011)

Angus Turner Jones (* 8. Oktober 1993 in Austin, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Angus T. Jones (2012)

Leben[Bearbeiten]

Angus T. Jones lebt mit seinen Eltern sowie seinem jüngeren Bruder in Los Angeles.[1] Seine Cousins sind die ebenfalls erfolgreichen Schauspieler Christopher Masterson (Francis in Malcolm mittendrin) und Danny Masterson (Steven Hyde in Die wilden Siebziger).[2]

Seine Karriere begann er im Alter von vier Jahren mit Fernsehwerbung. Seit 2003 ist er als Jake Harper in der Sitcom Two and a Half Men neben Jon Cryer und Charlie Sheen, der 2011 von Ashton Kutcher abgelöst wurde, bekannt.

Jones war bis zu seiner Volljährigkeit der bestbezahlte minderjährige Schauspieler im US-Fernsehen. Für eine Folge Two and a Half Men bekam er 2010 rund 300.000 US-Dollar Gage.[3]

Im November 2012 bezeichnete Jones die Serie öffentlich als „Dreck“ (Filth) und riet davon ab, sie sich im Fernsehen anzusehen. Er begründete dies mit seinem neu erwachten christlichen Glauben als Siebenten-Tags-Adventist.[4] Jedoch nahm er seine Kritik kurz darauf mit der Begründung, er wolle seine Kollegen nicht beleidigen, wieder zurück. Daraufhin hatte er nur noch kleinere Auftritte in der 10. Staffel der Fernsehserie. Ende Mai 2013 wurde bekannt, dass sein Vertrag für die elfte Staffel von Two and a Half Men nicht verlängert wurde.[5] Er wird nur noch gelegentliche Gastauftritte erhalten und durch Amber Tamblyn, die Charlie Harpers Tochter spielt, ersetzt werden.[6][7]

Im März 2014 gab er bekannt, dass er sich eine Rückkehr auf den Fernsehbildschirm nur vorstellen kann, wenn es sich um Bibel-basierte Geschichten handelt. Des Weiteren ließ er sich im Zuge seines neuen Glaubens einen Vollbart stehen.[8]

Filmografie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Starr: TV’s richest kids. New York Post, 10. Mai 2010, abgerufen am 14. September 2011 (englisch).
  2. Angus T. Jones: Biography
  3. 'Two and a Half Men' kid signs $300K-ep deal, hollywoodreporter.com, 14. Oktober 2010, abgerufen am 3. Dezember 2011
  4. Angus T. Jones bezeichnet Two and a Half Men als Dreck, spiegel.de, 27. November 2012, mit YouTube-Video
  5. Angus T. JonesMuss „Two and a Half Men“ verlassen, bunte.de, 8. Juni 2013
  6. Chuck Lorre Confirms Angus T. Jones Will Be Back On Two And A Half Men
  7. Nellie Andreeva: Amber Tamblyn To Play Charlie Harper’s Lesbian Daughter On ‘Two And A Half Men’. In: Deadline.com. 8. August 2013. Abgerufen am 11. August 2013.
  8. Angus T. Jones meldet sich mit Vollbart zurück bild.de, abgerufen am 24. März 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Angus T. Jones – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien