Anita Asante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anita Asante
Informationen über die Spielerin
Voller Name Anita Amma Ankyewah Asante
Geburtstag 27. April 1985
Geburtsort LondonEngland
Position Abwehrspielerin
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2008
2008–2009
2009
2010
2010
2010
2011
2012-2013
2014
Arsenal LFC
Chelsea LFC
Sky Blue FC
Saint Louis Athletica
Chicago Red Stars
Washington Freedom
Sky Blue FC
Kopparbergs/Göteborg FC
FC Rosengård
37 (1)
11 (0)
16 (0)
1 (0)
6 (0)
6 (0)
12 (0)
41 (9)
19 (1)
Nationalmannschaft2



2004–
2012
England U-17
England U-19
England U-21
England
Großbritannien



70 (1)
5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014
2 Stand: 12. März 2014

Anita Amma Ankyewah Asante (* 27. April 1985 in London) ist eine englische Fußballspielerin ghanaischer Abstammung. Die Abwehrspielerin steht beim schwedischen Verein Kopparbergs/Göteborg FC unter Vertrag und spielt für die englische Nationalmannschaft.

Asante begann ihre Karriere im Jahre 1998 beim Arsenal LFC. Während der Saison 2003/04 debütierte Asante in der ersten Mannschaft. Zwischen 2004 und 2008 gewann Asante fünf Meisterschaften in Folge. Dazu kamen vier Pokalsiege und drei Ligapokalsiege. In der Saison 2006/07 gewann Asante mit Arsenal den UEFA Women’s Cup. Zur Saison 2008 wechselte sie zum Chelsea LFC und 2009 zu Sky Blue FC.

Mit der englischen U-19-Auswahl nahm Asante an der Weltmeisterschaft 2002 in Kanada teil. Am 14. Mai 2004 debütierte sie in der englischen A-Nationalmannschaft bei einem Spiel gegen Island. Asante nahm sowohl an der Europameisterschaft 2005, der Weltmeisterschaft 2007 als auch an der Europameisterschaft 2009 teil. Für die WM 2011 wurde sie ebenfalls nominiert.[1] Asante kam erst im letzten Gruppenspiel gegen Japan zu ihrem ersten Einsatz bei der WM in Deutschland, im Viertelfinale gegen Frankreich wurde sie in der 84. Minute eingewechselt. Nach dem verlorenen Elfmeterschießen schied sie mit England ebenso wie 2007 im Viertelfinale aus.

Sie war Mitglied des Team GB bei den Olympischen Spielen 2012, das im Viertelfinale gegen Kanada ausschied.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TheFA:Powell names World Cup squad