Anita Buri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anita Buri (* 3. Juli 1978) ist eine Schweizer Moderatorin, Model und war Miss Schweiz 1999.

Leben[Bearbeiten]

Die kaufmännische Angestellte aus Berg (TG) wurde 1999 in Lugano zur Miss Schweiz gewählt. Im selben Jahr vertrat sie die Schweiz bei der Miss-World-Wahl in London und 2000 an der Miss-Universe-Wahl in Zypern. [1]

Mit dem ehemaligen Nationalfussballspieler Marc Hodel war sie 5 Jahre verheiratet. Gemeinsam haben sie einen Sohn, der im Jahr 2002 geboren wurde.

Sport ist ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben. Seit ihrem 6. Lebensjahr tanzt sie Ballett, Jazz Dance, Hip Hop / Streetdance und Latin. Mit Sonia Grandjean (Miss Schweiz 1998) und der Profi-Tänzerin & Choreographin Eljadusa Kedves führte sie 2 Jahre lang eine Ladystyle-Show-Tanz-Gruppe. In der Deutschschweiz ist sie als Fitness-Botschafterin für die Organisation „Fitness for Kids“ unterwegs und lehrt den Kids wie wichtig Bewegung im Alltag ist.

Anita Buri arbeitet als Model (Shootings, Catwalk & TV-Spots) und als Moderatorin fürs Fernsehen und Events. Für Tele Top moderierte die Thurgauerin und Wahlaargauerin von 2011 bis 2014 die Talksendung „Top Talk“.[2]

Aktuell ist sie Testimonial und Botschafterin des Online-Shops intimates.ch, präsentiert Fitnessübungen für newmoove.ch und designt ihre eigene Taschenkollektion „Blembal“.

Engagement[Bearbeiten]

Seit 2001 ist sie Botschafterin der Kinderhilfsorganisation „Camaquito“. Camaquito arbeitet politisch und konfessionell unabhängig und setzt sich für Bildung, Sport und Kultur in Kuba ein. Die Organisation engagiert sich für kubanische Projekte in Schulen, Krankenhäusern, Tanzschulen, im Fussball und bei der Wasserversorgung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anita Buri. In: VIP-Lexikon der Schweizer Illustrierten.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatModeration. teletop.ch, abgerufen am 10. Juli 2013 (deutsch).