Anjō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Anjō in Japan. Für den japanischen Badmintonspieler siehe Mika Anjō.
Anjō-shi
安城市
Anjō (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Chūbu
Präfektur: Aichi
Koordinaten: 34° 58′ N, 137° 5′ O34.958611111111137.08027777778Koordinaten: 34° 57′ 31″ N, 137° 4′ 49″ O
Basisdaten
Fläche: 86,01 km²
Einwohner: 182.210
(1. Mai 2014)
Bevölkerungsdichte: 2118 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 23212-2
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Anjō
Baum: Japanische Schwarzkiefer
Blume: Feuersalbei
Rathaus
Adresse: Anjō City Hall
18-23, Sakura-chō
Anjō-shi
Aichi 446-8501
Webadresse: http://www.city.anjo.aichi.jp/
Lage Anjōs in der Präfektur Aichi
Lage Anjōs in der Präfektur

Anjō (jap. 安城市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Aichi. Der Name Anjō bedeutet so viel wie sicheres Schloss und kommt von dem heute nicht mehr bestehenden Schloss. Die Stadt liegt südöstlich von Nagoya und grenzt im Osten an Okazaki. Das Stadtgebiet ist sehr flach und landschaftlich eintönig. Bekannt sind vor allem die beiden großen Unternehmen der Autozulieferbranche, Denso und Aisin, welche Fabriken bzw. ihren Hauptsitz in Anjō haben. Den Spitznamen Japanisches Dänemark hat Anjō durch den Themenpark Denpark, welcher Dänemark als Thema hat, erhalten. Ein sehr bekanntes Fest ist das Anjō-Tanabata-Matsuri (安城七夕祭り, Sternenfest), das jeweils (anders als im übrigen Japan) im August stattfindet und drei Tage dauert.

Verkehrsverbindungen[Bearbeiten]

Bahnhof Anjō

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anjō – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien