Anja Jaenicke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anja Jaenicke (* 9. Oktober 1963 in Berlin) ist eine ehemalige deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Anja Jaenicke ist die Tochter der Schauspielerin Käte Jaenicke, mit der sie auch gemeinsam vor der Kamera stand (im Film Abschied in Berlin, Regie: Antonio Skármeta), und des türkischstämmigen Schriftstellers Aras Ören[1].

Sie gab 1977 mit der Hauptrolle in Heimkind ihr Filmdebüt und spielte seither in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen. Für ihre Rolle in Percy Adlons Film Die Schaukel erhielt sie 1983 den Bayerischen Filmpreis als beste Nachwuchsschauspielerin. Sie spielte in einigen Tatort-Folgen und Fernsehserien (unter anderem Der Alte und Derrick) und der TV-Serie Diese Drombuschs mit.

Im Jahr 2011 veröffentlichte sie einen Roman mit dem Titel Das Spiegelbild des Seins.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

  • 1980: Die lustigen Weiber von Windsor
  • 1982: Stella
  • 1988: Das Maedchen am Ende der Straße

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1983 – Bayerischer Filmpreis als beste Nachwuchsschauspielerin für ihre Rolle als Annette Lautenschlag (Annette Kolb) in Percy Adlons „Die Schaukel“
  • 1984 − Bambi
  • 1985 – Deutscher Darstellerpreis „Chaplin-Schuh“ des Bundesverbandes deutscher Film- und Fernsehregisseure e. V. als beste Nachwuchsschauspielerin

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. drombuschs.de Abgerufen am 11. Dezember 2010