Anja Reschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anja Reschke (* 7. Oktober 1972 in München) ist eine deutsche Journalistin und Moderatorin des Fernsehmagazins Panorama.

Leben[Bearbeiten]

Neben ihrem Studium in Politikwissenschaft, Geschichte und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München arbeitete sie ab 1993 fünf Jahre als freie Reporterin beim Radiosender Antenne Bayern. 1998 volontierte sie beim Norddeutschen Rundfunk. Seit 2000 ist sie freie Autorin für Panorama, Extra 3 und NDR aktuell. Seit Juli 2001 moderiert sie Panorama und ist als Reporterin für das investigative NDR-Reportagemagazin Panorama - die Reporter tätig. Zudem moderiert sie seit 2000 unregelmäßig das Satiremagazin Extra 3 und zählt seit 2002 zum Moderatorenteam vom NDR-Medienmagazin Zapp. Außerdem zählt sie zur Dauerbesetzung im Rateteam der Sendung strassen stars im Hessischen Rundfunk. 2011 veröffentlichte sie passend zum 50-jährigen Sendejubiläum des ARD-Magazins Panorama das Buch Die Unbequemen: Wie Panorama die Republik verändert hat. Seit dem 7. November 2011 ist Anja Reschke mit ihrem neuen Format Wissen vor acht – Zukunft im ARD-Vorabendprogramm zu sehen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Für den Panorama-Beitrag über „Politiker und die Zweitwohnungssteuer[1] gewann sie beim Axel-Springer-Preis für junge Journalisten den dritten Platz.

Familie[Bearbeiten]

Sie ist mit dem NDR-Sportreporter Henning Rütten verheiratet. Das Paar hat eine Tochter und einen Sohn.[2]

Dokumentationen (Auszug)[Bearbeiten]

Veröfflichungen[Bearbeiten]

  • Die Unbequemen. Wie Panorama die Republik verändert hat. Redline-Verlag, München 2011, ISBN 978-3-86881-306-7.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erklärungsnot bei Politikern - Wie Abgeordnete Steuern sparen, Panorama, 14. September 2000
  2. Anja Reschke: zum zweiten Mal Mutter geworden (Viviano)