Anke-Eve Goldmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anke-Eve Goldmann (* 27. November 1930) ist eine ehemalige deutsche Motorradjournalistin. Sie arbeitete unter anderem für die Motorradzeitschriften Cycle World, Motorrad und Moto Revue.

In den 1950er Jahren fuhr sie Motorradrennen im Lang- und Rundstreckenbereich auf dem Nürburgring und dem Hockheimring. Auf Grund der damaligen frauenfeindlichen Haltung im Motorsport blieb ihr eine entsprechende Karriere verwehrt.

Der deutsche Hersteller Harro fertigte für sie eine der ersten einteiligen Lederkombis.

1958 war sie Mitbegründerin der Women's International Motorcycle Association in Europe.

Anfänglich fuhr sie vor allem Modelle von BMW. 1972 wechselte sie auf eine MV Agusta 750S.

Nach dem Unfall eines engen Freundes gab sie das Motorradfahren auf. In den folgenden Jahren reiste sie durch die Länder Hinterindiens.

André Pieyre de Mandiargues gestaltete den Hauptcharakter "Rebecca" des Romanes "La Motocyclette" nach ihrem Vorbild.

Weblinks[Bearbeiten]