Anke Kortemeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anke Kortemeier (* 9. November 1975 in München) ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Synchronsprecherin.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Durch eine Bekannte ihrer Mutter kam Anke Kortemeier bereits 1980 zum Synchronsprechen. Sie sprach viele tschechische Märchenfilme und war unter anderem in der Serie Peanuts in der Rolle der „Sally“ zu hören.

1994 stand sie das erste Mal für einen ZDF-Dreiteiler vor der Kamera. Sie bekam privaten Schauspielunterricht, hat aber nie eine Schauspielschule besucht. Nachdem sie 1995 und 1996 schon bei ARD & ZDF das Kinderferienprogramm „Ferienfieber“ moderiert hatte, setzte sie sich ein Jahr später als Moderatorin für die Kindersendung Tabaluga tivi durch, welche sie an der Seite von Marco Ströhlein präsentierte.

Es folgten weitere Rollen in Serien und Filmen sowie etliche Moderationen beim Disney Channel. In den letzten Jahren konzentrierte sich Kortemeier allerdings verstärkt auf ihre Tätigkeiten als Synchronsprecherin, sie ist u. a. die deutsche Stimme von Lindsay Lohan. Privat lebt sie verheiratet in München und setzt sich sehr für Kinder und Tiere in Afrika ein. Eines ihrer größten Hobbys ist der Gesang. Sie ist außerdem als „Luvlee“ (Isla Fisher) im Kinofilm „The Lockout“ zu hören.

Moderationen[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Synchronisationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]