Anlong Veng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
អន្លុងវែង
Anlong Veng
Anlong Veng (Kambodscha)
Red pog.svg
Koordinaten 14° 14′ N, 104° 5′ O14.233333333333104.08333333333Koordinaten: 14° 14′ N, 104° 5′ O
Basisdaten
Staat Kambodscha

Provinz

Oddar Meanchey
Höhe 54 m
Einwohner 500

Anlong Veng (Khmer អន្លុងវែង) war bis 1998 das Hauptquartier der Roten Khmer im kambodschanischen Dschungel an der Grenze zu Thailand.

Im Jahr 2001, drei Jahre nach dem Tod des Khmer-Führers Pol Pot, erklärte der kambodschanische Ministerpräsident Hun Sen das Lager im Norden Kambodschas zum historischen Tourismusgebiet. Für die Erschließung muss das Gebiet jedoch noch von Minen geräumt werden.

Weblinks[Bearbeiten]