Anlong Veng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anlong Veng
Anlong Veng (Kambodscha)
Red pog.svg
Koordinaten 14° 14′ N, 104° 5′ O14.233333333333104.08333333333Koordinaten: 14° 14′ N, 104° 5′ O
Basisdaten
Staat Kambodscha

Provinz

Oddar Meanchey
Höhe 54 m
Einwohner 500

Anlong Veng war bis 1998 das Hauptquartier der Roten Khmer im kambodschanischen Dschungel an der Grenze zu Thailand.

Im Jahr 2001, drei Jahre nach dem Tod des Khmer-Führers Pol Pot, erklärte der kambodschanische Ministerpräsident Hun Sen das Lager im Norden Kambodschas zum historischen Tourismusgebiet. Für die Erschließung muss das Gebiet jedoch noch von Minen geräumt werden.

Weblinks[Bearbeiten]