Ann Granger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ann Granger, 2009

Patricia Ann Granger (* 1939 in Portsmouth, England) ist eine englische Krimi-Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Ann Granger studierte moderne Sprachen an der London University und war im Anschluss als Englischlehrerin in Frankreich, Jugoslawien, der Tschechoslowakei und in Österreich beschäftigt. Sie ging danach in den diplomatischen Dienst. Gemeinsam mit ihrem Ehemann war sie in Sambia und später in Deutschland tätig. Daraufhin kehrte sie mit ihren zwei Kindern nach England zurück, wo sie ihre Tätigkeit als Schriftstellerin begann. Sie veröffentlichte historische Romane unter dem Pseudonym Ann Hulme, bevor sie seit 1991 durch ihre Krimiserien bekannt wurde. In einer der Serien spielen Meredith Mitchell und Inspektor Alan Markby die Hauptrollen, die Heldin der anderen Serie ist die Detektivin Fran Varady. Um das Paar Mitchell/Markby sind 15 Romane erschienen, um Fran Varady bisher sieben Bände. Der erste Band einer dritten Serie, diesmal vom Genre Historische Krimis, rankt sich um Lizzi Martin und Benjamin Ross.

Granger lebt in Bicester bei Oxford.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Historische Romane
    • A poor Relation (1979)
    • Summer Heiress (1982)
    • The Garden of the Azure Dragon (1986)
    • The Unexpected American (1989)
    • A Scandalous Bargain (1990)
    • False Fortune (1991)
  • Martin & Ross Reihe
    • Wer sich in Gefahr begibt (A Rare Interest in Corpses, 2006), Verlagsgruppe Lübbe 2007, ISBN 978-3-7857-2275-6
    • Neugier ist ein schneller Tod (A Mortal Curiosity, 2008), Verlagsgruppe Lübbe 2008, ISBN 978-3-7857-2343-2
    • Ein Mord von bessrer Qualität (A Better Quality Of Murder, 2010), Verlagsgruppe Lübbe 2010, ISBN 978-3-7857-2414-9
    • Ein guter Blick fürs Böse (A Particular Eye for Villainy, 2012), Verlagsgruppe Lübbe 2013, ISBN 978-3-7857-2461-3
  • Jessica Campbell Reihe
  • Hörbuch
    • Blind Date

Weblinks[Bearbeiten]