Anna Brodskaja-Bomke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Brodskaja-Bomke (* 1. Januar 1962 in Tscheljabinsk in der Sowjetunion) ist eine deutsche Schauspielerin und Fernsehreporterin.

Sie spricht russisch als Muttersprachlerin, daneben auch deutsch und englisch. Brodskaja-Bomke ist mit dem Regisseur Edwin Bomke verheiratet und wohnt in Köln.

Karriere[Bearbeiten]

Zwischen 1983 und 1994 war Brodskaja-Bomke beim staatlichen Rundfunk als Moderatorin, Regie-Assistenz sowie Regisseurin tätig.[1] Von 1986 bis 1987 besuchte sie die Hochschule für Theater, Musik und Kino in Russland.[1] Sie studierte von 1990 bis 1995 Schauspiel an der staatlichen Kunsthochschule für Theater in Russland.[2] Von 2000 bis 2004 studierte sie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität zu Köln.[2] 2004 besuchte sie die Internationale Filmschule Köln.[1]

Neben diversen Kurzfilmen, Fernsehproduktionen sowie Kinofilmen war sie bei einigen Theaterproduktionen zu sehen.[2]

Die kulturellen TV-Reportagen Mit offenem Herzen durch Europa, die Brodskaja-Bomke zusammen mit DIWO-Productions produzierte, wurden im russischen Fernsehen ausgestrahlt.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2003: Yugotrip
  • 2003: Das Jugendgericht
  • 2004: Unsere Polizei (Folge: Hühnerstreife)
  • 2004: Unsere Polizei (Folge: Fahr doch mal zurück!)
  • 2004: Unsere Polizei (Folge: Willkommen im Klub)
  • 2005: Tote haben keine Lobby
  • 2005: Tatort (Folge: Ein Glücksgefühl)
  • 2006: Flucht und Vertreibung
  • 2007: Der Staatsanwalt (Folge: Freier Fall)
  • 2008: Kommissar Süden und das Geheimnis der Königin
  • 2008: Wilsberg: (Folge: Filmriss)
  • 2010: Tatort (Folge: Der Fluch der Mumie)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c vollfilm.com: Vita
  2. a b c castingdb.eu: Vita
  3. DIWO productions: „Mit offenem Herzen durch Europa“ – kulturelle TV-Reportagen

Weblinks[Bearbeiten]