Anna Ewelina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Ewelina (2013)

Anna Ewelina (* 26. Juli 1985 in Danzig, Polen; eigentlich Anna Ewelina Cieplinski) ist eine deutsch-polnische Schauspielerin, Musikerin und Synchronsprecherin.

Biografie[Bearbeiten]

Im Alter von vier Jahren wanderte Anna mit ihrer Familie nach Deutschland aus und wuchs bilingual im Landkreis Aschaffenburg auf, wo sie die Maria-Ward-Schule besuchte. Fremde Sprachen und Kulturen interessierten sie von klein auf, besonders aber das Schlüpfen in fremde Rollen – ihre Leidenschaft für die Schauspielerei wurde geboren. Anna spielte vom Kindergarten an bis zum Gymnasium.

Zeitgleich zum Voice Coaching an der Musikakademie Hammelburg 2002 und 2003 war Anna Ewelina als Sängerin und Gitarristin in diversen Bands aktiv. Von 2004 bis 2006 sang sie in der Cover-Band Sechs on the Beach.

2004 bis 2007 absolvierte sie eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Schauspielerin an der Stage & Musical School in Frankfurt am Main. 2005 bis 2007 war sie u.a. in Produktionen des Stadttheater Aschaffenburg in verschiedenen Hauptrollen zu sehen, so z.B. in MutterliebeMutter von Heinz Kirchner und im Stück Reiher von Simon Stephens.

Neben zahlreichen Kurzfilmen gab Anna Ewelina 2006 ihr Fernsehdebut als Jasmin Bausch in der Daily-Soap Unter uns (RTL, Grundy Ufa). Von 2007 bis 2011 verkörperte sie „Lara König“ in der WDR-Serie „Die Anrheiner“ (Zieglerfilm Köln).

2010 und 2012 studierte sie bei MK Lewis, Tim Phillips und Michelle Colt in Los Angeles / Hollywood.

Beim „Self made Shorties Festival“ im Rahmen des Filmfestes München erzielte Anna Ewelina 2011 mit ihrem Beitragsfilm eine Nominierung unter den besten 15 Einsendungen aus knapp 500 Teilnehmern.

2012 gewann sie den ersten Platz beim 99Fire-Films-Award, bei dem Kurzfilme mit einer Länge von 99 Sekunden ausgezeichnet wurden. Sie konnte sich unter mehr als 1500 Teilnehmern durchsetzen und wurde dafür auf der Berlinale 2012 mit dem Preis „Bester Film“ des „99Fire FILM Awards“ ausgezeichnet.

Anna Ewelina ist zudem als Sprecherin in den Bereichen Synchron, Voice Over und Werbung tätig, engagiert sich im Bundesverband Schauspiel (BFFS e.V.) und ist Mitglied der Deutschen Akademie für Fernsehen (DAFF). Daneben gibt sie Seminare für Schauspieler bei der Münchner Filmwerkstatt.

Ewelina verehrt MK Lewis, einen amerikanischen Schauspieler, Regisseur, Autor und Schauspiellehrer. „Nirgends habe ich so viel über die Schauspielkunst gelernt, wie bei ihm!“, sagte sie in einem Interview.[1]

Heute lebt sie in München.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2006: Unter Uns (TV Daily)
  • 2007: In Alienhand (HfG Offenbach)
  • 2007–2010: Die Anrheiner (TV Serie)
  • 2008: Finding Bright Side
  • 2010: Weg (h_Da)
  • 2010: Leon 25, 65 (h_Da/ Filmakademie Ludwigsburg)
  • 2011: The Flat (TV Serie Pilot)
  • 2011: Non Human (Medienakademie München)
  • 2011: In meiner Geschichte
  • 2011: Um Himmels Willen (TV Serie)
  • 2011: Puppet (Abschlussfilm FH Mainz)
  • 2011: SOKO 5113 (TV Reihe)
  • 2012: Würde (Bester Film „99 Fire Film Award“)
  • 2012: Um Himmels Willen (TV Serie)
  • 2012: Abschied (HFF München)
  • 2012: Der Bergdoktor (TV Serie)
  • 2012: Rote Rosen (TV Serie)
  • 2013: München 7 (TV)
  • 2013: Hubert & Staller (TV)
  • 2013: Lilly Schönauer - Die Hochzeit meiner Schwester (TV Film)
  • 2014: SOKO 5113 (TV)
  • 2014: Um Himmels Willen (TV)
  • 2014: Halbe Brüder (Kino)
  • 2014: Frankentatort: Der Himmel ist ein Platz auf Erden (TV Reihe)
  • 2014: Die Rosenheimcops (TV)

Theater (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2002: Hello Dolly
  • 2005: Ungeduscht, geduzt & ausgebuht
  • 2005: Im Schloss des Nosferatu
  • 2005: Hilfe, es spukt!
  • 2005–2006: Mutterliebemutter
  • 2006: Reiher
  • 2006: Haiymaath
  • 2007: Innere Mongolei
  • 2011: Giftcocktail

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2011: Self Made Shorties – nominiert unter den 15 besten Einsendungen im Rahmen des FILMFEST MÜNCHEN
  • 2012: 99Fire Film Award – BESTER FILM "Würde", ermittelt aus über 1500 Einsendungen im Rahmen der BERLINALE

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anna Ewelina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anna Ewelina - exlusives diginights- Interview!, diginights.com, abgerufen am 24. Juni 2013.