Anna Petrowna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anna Petrowna (Gemälde von Iwan Nikititsch Nikitin)

Anna Petrowna (russisch Анна Петровна; * 26. Januarjul./ 6. Februar 1708greg. in Moskau; † 4. Märzjul./ 15. März 1728greg. in Kiel) war eine Tochter von Peter dem Großen und die Mutter von Peter III.

Anna, die älteste Tochter von Zar Peter dem Großen und Katharina I.,, wurde in der letzten Zeit der Regierung ihres Vaters mit Herzog Karl Friedrich von Schleswig-Holstein-Gottorf (1700–1739) verlobt. Die Hochzeit fand nach dem Tod des Zaren am 1. Juni 1725 statt. Während der Regierung Katharinas I. hatte das Ehepaar unter Menschikows Ränken zu leiden und musste sogleich nach dem Tode der Kaiserin, welche unter Übergehung ihrer Töchter Anna und Elisabeth den Sohn ihres verstorbenen Stiefsohnes Zarewitsch Alexei, den späteren Peter II., zum Nachfolger ernannt hatte, Russland verlassen.

Bald nach der Geburt ihres Sohnes Karl Peter Ulrich, der 1762 als Peter III. den russischen Thron bestieg, starb Anna 1728.

Literatur[Bearbeiten]

  • Winkler Prins' Geillustreerde Encyclopaedie (1905), Eerste Deel A-Arabie, S. 705
  • Je.W. Ptschelow: Monarchen von Russland (Монархи России), Olma-Press, Moskau 2003, Seite 432

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anna Petrowna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien