Annabelle Mandeng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Annabelle Mandeng 2014

Annabelle Mandeng (* 2. April 1971 in Göttingen) ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Model.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Annabelle Mandeng ist die Tochter einer deutschen Studienrätin und eines Regierungsbeamten aus Kamerun. 1973 trennten sich die Eltern und Annabelle wuchs mit ihrem älteren Bruder in Bad Zwischenahn auf. 1980 nahm die Mutter eine Tätigkeit für den Deutschen Entwicklungsdienst in Togo auf und zog mit ihren Kindern in das westafrikanische Land. Drei Jahre später siedelte die Familie nach Pakistan über, wo Annabelle in Lahore ihren Abschluss an der American High School machte und mit 16 erstmals als Fotomodell arbeitete. Zurück in Deutschland nahm sie Unterricht bei der polnischen Malerin Anna Beynarowicz. Weitere Ausbildungsstationen waren eine Gesangsausbildung sowie Unterricht an der Internationalen Filmschule in Köln.[1]

Seit 1995 moderiert Mandeng bei RTL, VOX und dem ZDF. Von 2006 bis 2010 präsentierte sie das 3sat-Magazin vivo. Daneben spielte sie u.a. im Tatort sowie in der Sat.1-Serie Bis in die Spitzen mit. Seit 2005 war sie gelegentlich Teilnehmerin beim TV total Turmspringen. 2012 gelang ihr der Sieg im Einzelspringen, 2013 und 2014 im Synchronspringen. Außerdem kochte sie in Das perfekte Promi Dinner mit den Moderatorinnen Andrea Kiewel, Ines Krüger, dem Sänger Bernhard Brink und dem Schauspieler Thure Riefenstein 2006 um die Wette. 2010 nahm sie nochmals an dem Wettbewerb teil und kochte gegen das Model Fiona Erdmann, den Schauspieler Jochen Schropp und den Moderator Ben.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Berliner Zeitung: Schauspielerin, Moderatorin, Malerin – Annabelle Mandeng ist eine Frau mit vielen Talenten, abgerufen am 24. August 2012