Annals of Improbable Research

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zeitschrift Annals of Improbable Research (AIR) erscheint alle zwei Monate in Cambridge, Massachusetts (USA). In ihr werden als Satire auf eine wissenschaftliche Zeitschrift fiktive oder auch reale Experimente mit absurder Thematik, allerdings auch mindestens ein ernst gemeinter Forschungsbeitrag mit einem kuriosen Thema vorgestellt, wie zum Beispiel über Murphys Gesetz. Herausgegeben wird die Zeitschrift unter anderem von verschiedenen Nobelpreisträgern.

AIR vergibt jährlich den Ig-Nobelpreis für zehn Errungenschaften, die die „Leute erst zum Lachen und dann zum Nachdenken bringen“.

Ein Vorgänger der Zeitschrift war das Journal of Irreproducible Results der israelischen Wissenschaftler Harry Lipkin und Alexander Kohn, gegründet 1955. Als diese Zeitschrift 1994 vom Verleger George Scherr gekauft wurde, verließ die Mehrzahl der Redakteure – wie Marc Abrahams – die Zeitung und gründete die Annals of Improbable Research. Klagen von Scherr wegen Plagiats verliefen im Sand.

Beispielartikel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Marc Abrahams: Der Einfluß von Erdnußbutter auf die Erdrotation. Forschungen, die die Welt nicht braucht, Birkhäuser Verlag, 2002, ISBN 3764359412.

Siehe auch[Bearbeiten]