Annamitisches Pustelschwein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Annamitisches Pustelschwein
Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Schweineartige (Suina)
Familie: Echte Schweine (Suidae)
Gattung: Sus
Art: Annamitisches Pustelschwein
Wissenschaftlicher Name
Sus bucculentus
Heude, 1892

Das Annamitische Pustelschwein (Sus bucculentus) ist eine umstrittene Säugetierart aus der Familie der Echten Schweine (Suidae).

1892 wurden in der Region Annam in Vietnam zwei Schädel dieser Art gefunden. Danach gab es keine Belege mehr, sodass die Art bereits als ausgestorben galt. Im Jahr 1995 jedoch wurde der unvollständige, aber frische Schädel eines männlichen Jungtiers in Laos entdeckt, was zu der Vermutung geführt hat, die Art könne noch existieren. Genaueres ist aber nicht bekannt, die IUCN führt die Art unter „zuwenig Daten vorhanden“ (data deficient).

Auch der taxonomische Status ist umstritten. Genetische Untersuchungen deuten an, dass diese Tiere nur eine Variante des Wildschweins sein könnten, andere Forscher betrachten die Art hingegen als konspezifisch mit dem Javanischen Pustelschwein. Eine endgültige Klärung dieser Frage werden wohl nur weitere Funde bringen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic reference. Johns Hopkins University Press, Baltimore, Md. 2005, ISBN 0-8018-8221-4 (2 Bde.)
  •  J.H. Robins, H.A. Ross, M.S. Allen, E. Matisoo-Smith: Taxonomy: Sus bucculentus revisited. In: Nature. 440, 2006, S. 7086 (Abstract, abgerufen am 22. Februar 2013).

Weblinks[Bearbeiten]

  • Sus bucculentus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: W. Oliver, 2000. Abgerufen am 12. November 2006