Anne-Sophie Briest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anne-Sophie Briest (* 21. März 1974 in Berlin, Geburtsname: Anne-Sophie Henselmann) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Ihre erste Rolle spielte Briest mit 6 Jahren in einem DDR-Kinderfilm. Bundesweit bekannt wurde sie 1994 als Kinderprostituierte Natalie in der Sat.1-Produktion Natalie – Endstation Babystrich. Es folgten die Fortsetzungen Natalie – Die Hölle nach dem Babystrich (1997), Natalie – Babystrich online (1998), Natalie – Das Leben nach dem Babystrich (2001). 2001 zeigte sich Briest erstmals im Playboy. 2002 folgte der vorerst letzte Nataliefilm Natalie – Babystrich Ostblock. Nach einer Babypause von 2003 bis 2007 spielte sie 2007 eine kleine Rolle in Die Frau vom Checkpoint Charlie, sowie die Vorabendserie 5 Sterne. 2007 spielte sie Mandy in Keinohrhasen, einem Kinofilm von Til Schweiger.

Anne-Sophie Briest ist die Enkelin des Architekten Hermann Henselmann. Sie hat einen Sohn (* 1998) und eine Tochter (* 2003). Im Februar 2008 eröffnete sie die be smart academy, eine bilinguale Vorschule mit staatlicher Unterstützung.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]