Anne Geddes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anne Geddes (* 13. September 1956 in Queensland) ist eine in Auckland (Neuseeland) lebende Fotografin und Modedesignerin australischer Herkunft, die überwiegend für ihre Baby- und Mutterschaftsfotografien bekannt ist.[1]

Biografie[Bearbeiten]

Geddes experimentierte Anfang der 1980er Jahre zunächst mit der Familienkamera und entwickelte dabei ihren persönlichen Fotografiestil. Ihre Bilder, meist mit idealistisch oder traumhaft anmutenden Darstellungen von Babys und Kleinkindern, veröffentlichte sie in zahlreichen Büchern, Kalendern, Grußkarten und anderen Kunstprodukten. 1991 gründete sie mit ihrem Ehemann die Firma Next Generation Enterprises Ltd., über die sie ihre Produkte weltweit in über 50 Ländern vertreibt. Ein Teil des Firmengewinns fließt in australische und neuseeländische Kinderschutzprojekte.

Zusammen mit Céline Dion entstand 2004 das Projekt Miracle: A Celebration of New Life, ein Gemeinschaftsprojekt, in dem Musikstücke und Fotografien mit der Thematik neues Leben und Babys kombiniert sind. 2004 und 2005 gab die französische Post vier von Geddes Fotografien als Briefmarkenserie C'est une fille - C'est un garçon (dt.: Es ist ein Mädchen - Es ist ein Junge) heraus.

Neben zahlreichen Auszeichnungen für ihre Arbeiten erhielt sie 1997 die lebenslange Mitgliedschaft bei den Professional Photographers of America und die Ehrenmitgliedschaft des New Zealand Institute of Professional Photographers (NZIPP). 2004 wurde sie zum Mitglied des New Zealand Order of Merit (MNZM) ernannt.

Anne ist seit 1990 mit Kel Geddes verheiratet. Sie haben vier Töchter, zwei davon stammen aus der ersten Ehe ihres Mannes.

Bücher (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anne Geddes im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)