Anne Lück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anne Lück (* 9. Mai 1979 in Lahn-Gießen) ist eine deutsche Illustratorin. Sie lebt heute in Berlin.

Nach einem Basisstudium an der Freien Kunstschule Stuttgart studierte sie Malerei und Visuelle Kommunikation an der Muthesius Kunsthochschule Kiel und der Academie Beeldende Kunsten in Maastricht und schloss dort 2005 mit dem Bachelor ab.

Anne Lück arbeitet seit 2006 als freiberufliche Illustratorin für Kunden wie Adidas, Fortune, Die Zeit, Cosmopolitan und die Bayerische Staatsforsten. Ihr Arbeiten wurden veröffentlicht u.a. in Illusive III des Gestalten Verlag, Illustration Now! 4 des Taschen Verlag und 200 Best Illustrators worldwide von Lürzer´s Archiv.

Sie ist eine von 100 Künstlern in der Alfa Romeo Art Collection, unterstützt das Berliner Kunstprojekt DeerBln und wird u.a. von der Galerie Isabelle Lesmeister vertreten.[1]

Publikationen[Bearbeiten]

2007

2008

  • in: Charles Hively: 3x3 Illustration Annual No. 4. Sponsored by 3x3 Magazine. 2008, ISBN 978-0-9755158-5-3.
  • in: Charles Hively: Three by Three Illustration Directory 2007. Curated by 3x3, the Magazine of Contemporary Illustration. 2008, ISBN 978-0-9755158-4-6.

2009

2010

  • in: Charles Hively: 3x3 Illustration Directory 2010. 2010, ISBN 978-0-9819405-2-6.
  • Angelika von Nordenskjöld (Autorin), Anne Lück (Illustratorin): König und Narr. Das Leben gedichtet und illustriert Frieling, 2010, ISBN 978-3-8280-2799-2.

2011

2012

2013

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Albert Zacher: Anne Lücks feine Pop Art-Inspiration. In: NeuroTransmitter. Nr. 5, 2012, S. 96–97.